Irish Stew

Rezept: Irish Stew
Irische Küche
2
Irische Küche
14:20
4
1034
Zutaten für
4
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
1,6 kg
Lammnacken
1
Bouquet garni
1
Knoblauchzehe
Salz und Pfeffer
1 kg
Kartoffeln
300 g
Zwiebeln
200 g
Porree
100 g
Stangenselleire
Butter
400 ml
Sahne
Lammfond:
Reste vom Nackenfleisch
1
Bouquet garni
200 g
Zwiebeln, halbiert
100 g
Porree
100 g
Stangensellerie
1
Knoblauchzehe
Rotkohl:
1
Rotkohl
250 g
Zwiebeln
150 g
Rohrzucker
1 Fl.
Rotwein
300 ml
Rotweinessig
150 g
schwarzes Johannisbeergelee
50 g
Schweineschmalz
300 g
Äpfel
Beilage (nach Belieben):
12
Kartoffeln
12
Frühlingszwiebeln
Petersilie, Selleriegrün, Kerbel
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
schwer
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ € €
veröffentlicht am
02.05.2011
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
427 (102)
Eiweiß
1,5 g
Kohlenhydrate
13,0 g
Fett
4,6 g
REZEPT-KATEGORIEN

ÄHNLICHE REZEPTE
Irish Stew

ZUBEREITUNG
Irish Stew

Vorwort
1
Irish Stew ist das berühmte irische Nationalgericht. Früher wurde es häufig mit Hammelfleisch zubereitet. Da der strenge Geschmack aber nicht jedem behagt, nimmt man mittlerweile feineres Lammfleisch, das von etwa einjährigen Tieren stammt.
2
Schafzucht hat in Irland eine sehr lange Tradition. Die Tiere weiden seit Jahrhunderten auf den saftigen grünen Wiesen der Insel und liefern den Menschen wichtige Rohstoffe für ihre Existenz wie Wolle, Milch und Fleisch.
3
Der Rotkohl den wir zu unserem Irish Stew servieren, wird traditionell in Schweineschmalz angedünstet. Ihr könnt aber auch normales Rapsöl verwenden. Die Äpfel, die am Schluss untergemischt werden, sollten schön säuerlich schmecken. Besonders geeignet sind die Sorten Boskop oder Braeburn. Ist euch die Zubereitung des Rotkohls zu aufwendig, könnt Ihr ihn durch gedünsteten Brokkoli oder Wirsing ersetzen.
4
Bei den Kartoffeln solltet Ihr möglichst eine fest kochende Sorte, beispielweise Bintje, wählen.
5
Gelee hat ebenfalls eine lange Tradition im angelsächsischen Raum. Iren und Briten bezeichnen als "jam", was bei uns Konfitüre heißt. Gelee, eingedickter Fruchtsirup, wird "jelly" genannt. Gerade das etwas herbe und säuerliche Johannisbeergelee, sowohl von roten als auch schwarzen Beeren, lässt sich hervorragend in der herzhaften Küche einsetzen.
Zubereitung:
6
1. Am Vortag den Lammnacken parieren und in Stücke schneiden. Für den Fond die Fleischreste mit Bouquet garni und angegebenen Gemüse in einem Topf mit Wasser bedecken. Bei geringer Hitze 1,5 Stunden sieden. Fond abseihen und im Kühlschrank aufbewahren.
7
2. Ebenfalls am Vortag den Rotkohl fein hobeln und mit in Streifen geschnittenen Zwiebeln, Zucker, Rotwein und Essig sorgfältig in einer Schüssel vermengen. Über Nacht ziehen lassen.
8
3. Nackenstücke in einem Topf mit Wasser bedecken. Kurz aufkochen, dann das Wasser abgießen. Fleisch wieder in den Topf geben. Mit Bouquet garni, Knoblauch, Salz, Pfeffer und Fond 1 Stunde 15 Minuten bei geschlossenem Deckel schmoren.
9
4. Währenddessen die Kartoffeln garen. Zwiebeln, Porree, Sellerie fein würfeln. Gelee bei geringer Hitze 15 Minuten unter Rühren karamelisieren. Kohl abtropfen lassen. Aufgefangene Marinade 20 Minuten bei starker Hitze einkochen, dann unter das Gelee rühren.
10
5. Den Kohl 10 Minuten in Schweineschmalz dünsten und mit der Johannisbeersauce ablöschen. In eine tiefe Auflaufform füllen, mit Alufolie abdecken und im Ofen 1 Stunde 40 Minuten bei 180 ° C garen. Vor dem Servieren die klein geschnittenen Äpfel untermischen.
11
6. Das gewürfelte Gemüse 5 Minuten in Butter dünsten. Mit abgeseihtem Lammfond und Sahne ablöschen. Unter Rühren zum Kochen bringen. Abschäumen und mit den zerstampften Kartoffeln zu einer Sauce verrühren. Das Lamm mit Sauce und Rotkohl servieren. Guten Apetit.

KOMMENTARE
Irish Stew

Benutzerbild von Tuetensuppenkoch
   Tuetensuppenkoch
...mit Rotkohl ? - Warum nicht ? Liest sich LECKER - 5 * * * * * vom TÜTENSUPPENKOCH
Benutzerbild von andrea21
   andrea21
Irish Stew verbinde ich eher mit Weißkohl, Rotkohl geht aber sicher auch. LG Andrea
Benutzerbild von rezeptemaus
   rezeptemaus
Hört sich alles köstlich an. LG tina
Benutzerbild von rezeptemaus
   rezeptemaus
Hört sich alles köstlich an. LG tina

Um das Rezept "Irish Stew" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung