Faule-Weiber-Spätzle

leicht
( 42 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Mehl 250 g
Eier 2
Wasser 80 ml
Salz, Muskatnuss gerieben etwas

Zubereitung

Namensherkunft:

Faule-Weiber-Spätzle:

1.Die Spätzlepresse wird oft auch als Spätzleschwob bezeichnet. Diese Presse ist wohl das zweibekannteste Instrument um Spätzle herzustellen und das bekannteste um die "Faule-Weiber-Spätzle" herzustellen. Denn alle nicht vom Spätzlebrett geschabten Spätzle sind als "Faule-Weiber-Spätzle" verschrien!

2.Mehl in eine Schüssel sieben und mit Salz und geriebener Muskatnuss vermengen. Mit den Eiern und dem Wasser zu einem zähen Teig rühren und etwas rasten lassen.

3.Mit der Spätzlepresse in leicht wallendes Salzwasser pressen, wenn sie an die Oberfläche kommen sind sie in 1 - 2 min. fertig.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Faule-Weiber-Spätzle“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 42 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Faule-Weiber-Spätzle“