Allgäuer Kässpätzle

leicht
( 56 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Mehl 500 gr.
Salz 1 TL
Eier 5
Wasser 250 ml
Emmentaler geraspelt oder Bergkäse 250 gr.
Zwiebeln 2
Petersilie etwas
Schnittlauch etwas

Zubereitung

1.Die Zutaten (Mehl, Eier, Salz und Wasser) mit einem Kochlöffel verrühren, bis sich ein zäher Teig bildet. Die Konsistenz ist richtig, wenn der Teig Blasen schlägt und man den Löffel nur noch schwerlich aus dem Teig bekommt.

2.Zwiebeln in Ringe schneiden. In Butter langsam knusprig goldbraun braten. Warm stellen.

3.Spätzleteig in kochendes Salzwasser oder kochende Brühe schaben oder pressen. Die Spätzle müssen solange sprudelnd kochen, bis sie oben schwimmen und sich ein weißer Schaum bildet. Man schöpft sie ab, lässt sie abtropfen und schichtet sie zusammen mit dem Käse (evtl. noch etwas Romadur, wenn's deftig sein soll), und den geschmelzten Zwiebeln in eine vorgewärmte Schüssel.

4.Mit reichlich Petersilie und Schnittlauch bestreuen und servieren. Dazu paßt sehr gut ein grüner Salat.

5.Tipp: Ich nehme gerne dafür ein geeignetes Spätzlemehl aus reinem Hartweizen. Natürlich ist jede Mehlsorte geeignet.

6.Dieses Gedicht hab ich gelesen: Spätzle schärre "Spätzle schabe, Spätzle schärre – D’Baure möget’s ond ao d’Herre. Eier, Wasser, Salz ond Mehl Machet d’Spätzle guet und geel; Gröstet ond ao en dr Brüeh, liebe Leut, so mag ma’s hie’! Spätzle schabe, Spätzle schärre (keine graoße, wüeste Flässe!) mueß ma könne bei de Schwobe; dazue hent mir gschickte Dobe. Wenn a Mädle des net ka, kriegt se ao kein reachte Ma’. Spätzle schärre, Spätzle schabe, dozue ghöret bsondre Gabe. Dicke, dünne, grobe, feine, lange, kurze, groaße, kleine mueß ma richtig schabe könne. Bloß so ka’ ma d’Mannsleut Gwenne! Spätzle schärre, Spätzle schabe – O, wie ka’ ma’ sich dra labe! Wie die rutschet über d’Zong! Wie die schmecket alt ond jong! Ond dr Ma’ sait: „O, liebs Schätzle, i mag di ond deine Spätzle!"

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Allgäuer Kässpätzle“

Rezept bewerten:
4,98 von 5 Sternen bei 56 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Allgäuer Kässpätzle“