Nordseekrabben- Frischkäseterrine...

20 Min leicht
( 43 )

Zutaten

Zutaten für 6 Personen
Kräuterfrischkäse 200 g
Frischkäse natur 200 g
Nordseekrabben 200 g
Sahne 200 ml
Joghurt 3,5% 150 g
Frühlingszwiebeln 2
Dill gehackt 2 El
Raki oder Ouzo 2 cl
Gelatine 8 Blatt
Pfeffer etwas
Salz etwas
Frischhaltefolie etwas

Zubereitung

1.Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen und mind. 5 Min. quellen lassen.

2.Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen, halbieren und in feine Ringe schneiden.

3.Ca. 50 ml von der Sahne abnehmen, beiseite stellen und den Rest mit einer guten Prise Salz nicht zu steif schlagen.

4.Frischkäse mit dem Joghurt mischen, die Frühlingszwiebeln unterrühren, sehr kräftig würzen und die Sahne unterrühren.

5.Die zurüchbehaltene Sahne mit dem Raki erwärmen und die ausgedrückte Gelatine darin auflösen. In die Käsemasse rühren.

6.Eine geeignete Form (ich hatte den Deckel für eine Rollenbutter) kalt ausspülen und mit Frischhaltefoilie auskleiden. 1/3 der Käsemasse einfüllen.

7.Die Krabben pfeffern, mit einem weiteren Drittel der Käsemasse vermischen und in die Form geben. Dill darüberstreuen und den Rest der Käsemasse darauf verteilen. Die Ränder und Enden der Frischhaltefolie über die Masse klappen, das sie verschlossen ist. 4-5 Stunden in den Kühlschrank stellen, am besten über Nacht.

8.Die Terrine aus der Form stürzen, Folie entfernen und am bestem mit einem Elektromesser in Scheiben schneiden. Man kann sie mit Brot, Schwarzbrot oder Bratkartoffeln servieren. Auf einem kalten buffet macht sie sich auch ganz hervorragend!

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Nordseekrabben- Frischkäseterrine...“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 43 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Nordseekrabben- Frischkäseterrine...“