Brandteig: " KARPATKA " (Gebirge)

1 Std 30 Min mittel-schwer
( 25 )

Zutaten

Zutaten für 10 Personen
Zutaten Teig:
Wasser 250 ml
Butter 125 gr.
Mehl gesiebt 125 gr.
Stärkemehl 25 gr.
Bio-Eier Gr. M 4
Backpulver 1 TL (gestrichen)
Zutaten Füllung:
Milch fettarm 500 ml
Bourbon Vanillepudding 1 Päckchen
Bourbon-Vanillezucker 3 EL
Butter 125 gr.
Puderzucker gesiebt etwas

Zubereitung

INFO:

1.Ich habe diese Köstlichkeit beim Bäcker entdeckt......und 1 x probiert. Das war ja sowas von lecker !!! So habe ich mich spontan entschlossen, diesen Kuchen nachzubacken. Eine Freundin hat mir aus dem polnischen Internet das Originalrezept besorgt und ich habe gebacken.

2.WICHTIG: Niemals, aber auch niemals bei Brandteiggebäck vor Beendigung der Backzeit die Ofentür öffnen. Das Gebäck ist super kältempfindlich und würde sofort zusammenfallen !!! Wenn man das beherzigt, kann nichts schiefgehen.

Zubereitung:

3.Brandteig wird bei großer Hitze abgebacken, also rechtzeitig den Ofen auf (180° Ober/Unterhitze) vorheizen. Mehl + Speisestärke mischen UND sieben. Noch ~ KEIN ~ Backpulver dazugeben.

4.Wasser mit Margarine aufkochen. Die Temperatur auf die Hälfte herunterschalten. Gesiebte Mehl/Speisestärkemischung auf einmal hineinschütten. Mit einem " KOCHLÖFFEL " alles zu einem glatten Teigkloß verrühren. So lange rühren, bis sich der Kloß vom Topfboden löst und sich gleichzeitig am Boden eine weiße Schicht bildet.

5.Den Teigkloß in eine Schüssel umbetten und abkühlen lassen. Ein Ei dazugeben und gut mit dem abgekühlten Teig verrühren (Mixer). Das zweite Ei erst dazugeben, wenn das erste Ei völlig untergerührt ist. So lange Eier unter den Teig rühren, bis er glänzt und zähflüssig vom Löffel läuft.

6.Sind alle Eier untergearbeitet, das Backpulver darübersieben und mit dem Teig vermischen (Backpulver ~ erst ~ in den abgekühlten Teig einarbeiten. Es verliert sonst seine Backkraft )

7.Backblech einfetten und dünn mit Mehl bestauben. Den Teig in kleinen Portionen auf dem Backblech verteilen. Mit dem Eßlöffelrücken verstreichen. Es darf dabei ruhig wellig werden. Das Blech in das untere Drittel des Backofen schieben und in 30 Min. abbacken. (In ~ KEINEM ~ Fall die Ofentüre öffnen um nachzusehen). Der Teig fällt zusammen. Glücklich sind jetzt die, die eine Glastür vorm Backofen haben ;-))))

8.Zum Ende der Backzeit die Temperatur abschalten, die Tür einen Spalt öffnen, Hitze entweichen lassen. Erst nach 5 Min. das Blech aus dem Ofen nehmen. Dabei Zugluft vermeiden. Die fertige Teigplatte in der Mitte senkrecht teilen und völlig auskühlen lassen.

9.Inzwischen den Vanillepudding nach Anweisung mit den obigen Zutaten kochen. Im kalten Wasserbad unter Rühren (Hautbildung) erkalten lassen. Den kalten Pudding durch ein feines Sieb streichen. Die Butter aufmixen und den Pudding löffelweise unterrühren.

10.Die Puddingmasse auf die 1. Hälfte des Kuchens verstreichen. Mit der 2. Hälfte abdecken und etwas andrücken. . Für mindestens 2 Std. in die Kühlung geben. Vor dem Servieren die Oberseite gut mit Puderzucker einstauben, mit einem scharfen Sägemesser in Portionsstücke schneiden und .... natürlich servieren ;-)))))

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Brandteig: " KARPATKA " (Gebirge)“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 25 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Brandteig: " KARPATKA " (Gebirge)“