Berliner Tischlers Hackfleisch-Auflauf

45 Min leicht
( 23 )

Zutaten

Zutaten für 12 Personen
Hackepeter (Schweinehackfleisch) 1 Kg
Schabefleisch (Rinderhackfleisch) 1 kg
Zwiebeln, rote 2 Mittelgroße
Eier, frische 3 Große
Kartoffeln, kleine 1,5 Kg
Fleischtomaten, frische 250 Gramm
Steinpilze, frische, in Scheiben geschnittene 150 Gramm
-- ERSATZWEISE -- etwas
Champignons, frische oder aus dem Glas, in Scheiben geschnittene 150 Gramm
Knoblauchzehen, junge 2 Große
Schnittlauch, frischer 2 Bund
Cremé fraîche, frische 600 ml
Schlagsahne, frische 400 ml
Eier, frische 8 Mittelgroße
Edamer, geriebener 250 Gramm
Semmelbrösel 150 Gramm
Salz etwas
Pfeffer, schwarzer, frisch aus der Mühle etwas
Pflanzenöl 5 Esslöffel
Paprikapulver, edelsüßes etwas

Zubereitung

1.Die roten Zwiebeln abziehen und fein würfeln. Wie üblich aus den Hackfleischsorten mit den roten Zwiebelwürfeln, den Eiern und den Semmelbrösel eien Hackfleischmassde herstellen und mit Salz und schwarzem Pfeffer würzen. Daraus Bouletten (Frikadellen) zubereiten, von der Form her aber kleiner, so wie kleine Eier. Die Mini-Bouletten in dem erhitzen Pflanzenöl rundherum etwa 4 Minuten anbraten.

2.Die Kartoffeln kochen, pellen, halbieren oder vierteln, die Fleischtomaten abziehen, achteln.

3.Die kleinen Bouletten, die Kartoffelviertel, die Champignonsscheiben oder die Steinpilzscheiben und die Tomatenachtel in einer gefetteten Auflaufform verteilen. Zwei große, junge Knoblauchzehen blättrig schneiden und über dem Ganzen verteilen.

4.Den frischen Schnittlauch waschen, trockentupfen und in Röllchen schneiden. Die Crème fraîche, die Schlagsahne, die frischen Eier, Salz, schwarzen Pfeffer, edelsüßes Paprikapulver und die Schnittlauchröllchen miteinander verrühren, über den Buletten und Kartoffeln verteilen, mit geriebenem Edamer bestreuen und die Form auf dem Rost in den Backofen schieben, bei 180°C etwa 30 Minuten backen.

5.Hinweis:

6.Ursprung aus der Tischlerei Kurt Mangelmann, Berlin-Kreuzberg, aus den 60-iger Jahren, erfaßt von seinem Sohn Hans-Jürgen Mangelmann im Jahre 1974. Da in der damaligen Zeit (60-iger) in den meisten Tischlereien noch Leimöfen vorhanden waren, wurde der Auflauf auf dem Leimofen gekocht. In einigen der Tischlereien, wurde dieses Gericht von den Lehrlingen unter Aufsicht eines Altgesellen zubereitet.

7.Ober-/Unterhitze: etwa 180°C, vorgeheizt / Gas: Stufe 2-3, vorgeheizt

Auch lecker

Kommentare zu „Berliner Tischlers Hackfleisch-Auflauf“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 23 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Berliner Tischlers Hackfleisch-Auflauf“