Schweinenieren Sauer á la Dieter mit gekochten Knödeln

4 Std schwer
( 13 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Schweinenieren 700 gr.
Buttermilch 0,5 Liter
Gewürzgurken Sauerkonserve 1 Glas
Zwiebel frisch 2 St
Knoblauchzehen 4 Stk.
Ciabatta 1 Stk.
Kräutergriebenschmalz 200 gr.
Paprika edelsüß 0,25 Teelöffel
Zucker braun Rohzucker 1 Esslöffel
Kartoffelmehl 1 Päckchen
Kräuteressig 5 Esslöffel
Soßenbinder dunkel 2 Esslöffel
Kartoffel geschält frisch gegart / Festkochende Sorte 2 kg
Pfeffer aus der Mühle schwarz etwas
Meersalz aus der Mühle etwas

Zubereitung

1.Schweinenieren in eine Kochschüssel geben und die Buttermich darüber geben und wegstellen. Kartoffel schälen und in GroßenTopf mit kochenden Wasser geben und Salz dazugeben. Ciabatta in Streifen und Würfel schneiden in eine Schale geben wegstellen. Zwiebeln, Knoblauch schälen und klein hacken und mit einen Wiegemesser klein machen, beide in 2 Schalen geben. wegstellen.

2.In eine Bratpfanne die Ciabattawürfel geben und in die Mitte etwas Zwiebeln, Knoblauch mit Griebenschmalz geben, Decken drauf stehenlassen. Nieren immer ein Stk. aus der Buttermilch nehmen und auf ein Teller in Streifen schneiden, in eine andere Schale geben. Die Schale mit der Buttermilch in die Schale mit den Nieren darüber geben und wieder wegstellen.

3.Gebrauchte Teller, Messer und Schale bitte sofort unter warmen Wasser abspülen und mit einen Geschiertuch trocken reiben. Brauchen wie später nochmal. Nun einen Topf mittel die Restlichen Zwiebeln und Knoblauch hineingeben Deckel drauf wegstellen. Nun das Wasser von den Großen Topf mit den Kartoffeln abgiessen und die Kartoffel durch die Kartoffelpresse in eine Große

4.Schüssel drücken, dann zum abkühlen wegstellen. Grossen Topf mit Wasser und etwas Salz auf die Herdplatte stellen und auf Stufe 1 schalten. Nun die Nierenstücke einzeln aus der Buttermilch nehmen und auf einen Teller in Stücke schneiden und in eine andere Schale geben. Bitte alle Stränge sauber herraus schneiden. Tipp: Wenn sich die Stücke gut schneiden lassen ist es OK.

5.Die Buttermilch wieder in die andere Schale geben. Gebr. Teller, Messer und Schale sofort unter warmen Wasser abspülen. Nun Schale mit den durchgedrücken Kartoffeln mit Kartoffelmehl bestreuen und etwas Salz dazu und vermengen, bis es er nicht mehr klebt an den Händen. Das ist eine Gefühlssache weil es an der Kartoffel liegt, die eine braucht mehr oder weniger !!!!!

6.Kartoffelmehl. Nun die Pfanne mit den Ciabattawürfeln anbraten, wenn die leicht braun werden, dann sind sie gut. Nun aus den Teig Knödeln formen und vorher in die Mitte 2 Ciabattawürfel mit in jede Knödel mitrein geben. Tipp: Eine Handmenge flach auf die Hand drücken und 2 Würfel drauf und zusammen legen und fromen. Wenn man das ein paarmal gemacht hat, dann gehts ruckzuck.

7.Knödel nun in das leicht siedende Wasser geben und ziehen lassen, wenn sie oben an der Wasserfläche zu sehen sind dann kann man sagen sie sind fertig. Nun noch die Nieren mit der Buttermilch in der Schale unter einen Wasserhahn ausspülen, bis keine Buttermilch mehr in der Schale ist nun Wasser abgiesen und das Gurkenwasser dazugeben und alles mit der Hand leicht

8.drücken und dann nach ca. 3 min unter den Wasserhahn gut ausspülen und Wasser abschütten. Jetzt denn Topf mit den mit Zwiebeln, Knoblauch den Griebenschmalz dazugeben und auf Stufe2 anstellen, nun die Nieren in den Topf geben und alles mit einen Kochlöffel gut verteilen, Paprika, Peffer und Salz dazugeben und immer wieder mit den Kochlöffel verrühren, bis es eine schönen

9.braunen Fond ergibt. Nun noch Soßenbinder hinzugeben und mit Kräuteressig abschmecken. Je nach Geschmack kann man das ein und das andere Gewürz dazugeben. Wichtig ist das man je nach Kochvorgang sehen sollte das man die Abstimmung zu den Knödeln und dem Nieren genau passen sollte, man kann auch schon am Tag vorher was vorbereiten.

10.Habe das alles an einen Tag gemacht, ist dann sehr viel Arbeit aber dafür ist es geschmacklich ein Genuß den man sich nicht alle Tage gönnt. Nun noch viel Spaß beim nachkochen !!! Der Hobbykoch 1961

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Schweinenieren Sauer á la Dieter mit gekochten Knödeln“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 13 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Schweinenieren Sauer á la Dieter mit gekochten Knödeln“