Beilage: Bucheckernknödel

45 Min leicht
( 18 )

Zutaten

Zutaten für 3 Personen
Bucheckern geschält 1 Tasse
Kartoffeln gekocht und gestampft 1 Tasse
Zwiebeln 3 mittelgroße
Majoran 1 TL
Pfeffer etwas
Salz etwas

Zubereitung

1.Die geschälten Bucheckern werden gebrüht und von ihrer braunen Haut befreit. Dann werden sie 20 Minuten lang gekocht. Nach dem Erkalten werden sie gehackt oder mit der küchenmaschiene zerkleinert. Sie werden mit der gleichen Menge gestampften Kartoffeln und den Zwiebeln vermengt und gewürzt. Die Masse wie Serviettenknödel in Frischhaltefolie zu einer festen Rolle formen und mit Alufolie umwickeln. Wer auf Folie verzichten will nimmt Stoffservietten oder feste Leinentücher, oder, wie ich es auch gern mache: Festes Pergamentpapier die er an den beiden Enden fest verschließt und mit einer Kordel umwickelt. Man kocht sie in leicht siedendem Wasser; ca. 20 - 30 Minuten lang.

2.Der Knödel schmeckt nicht schlecht ist aber für den ein oder anderen vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig und erinnert etwas an Maronen. Ist aber was für den ganz kleinen Geldbeutel und Naturfreunde.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Beilage: Bucheckernknödel“

Rezept bewerten:
4,72 von 5 Sternen bei 18 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Beilage: Bucheckernknödel“