Berliner Brot

40 Min mittel-schwer
( 30 )

Zutaten

Zutaten für 12 Personen
für 1 Blech etwas
Eier 2
Farinzucker (brauner Zucker) 250 g
Apfelkraut oder Winterzauber der Fa. Grafschafter 4 EL
Rum oder 1/2 Fl. Rumaroma 1 EL
Piment oder Lebkuchengewürz 1 Msp.
dunkles Kakaopulver 1 EL
schwach gehäufter EL Zimt 1
geriebene Schokolade oder Schokoraspel 65 g
mit Schale gemahlene Mandeln 150 g
Mehl 250 g
gestr. TL Backpulver 1
abgezogene ganze Mandeln und 125 g
ganze Haselnusskerne 125 g
(wer keine Nüsse verträgt, nimmt halt nur Mandeln) etwas
für die Glasur: etwas
gesiebten Puderzucker 6 EL
ein paar Tropfen warmes Wasser oder Rum etwas

Zubereitung

Vorbereitung:
20 Min
Garzeit:
20 Min
Gesamtzeit:
40 Min

1.Eier mit 2 EL warmem Wasser schaumig schlagen, nach und nach den braunen Zucker hinzugeben und so lange schlagen, bis eine dicke cremige Masse entstanden ist. Danach die restlichen Zutaten außer den ganzen Mandeln und Nüssen mit Knethaken unterkneten. (Nicht mit den Händen, ist eine sehr klebrige Masse)!

2.Zuletzt auch die ganzen Mandeln und Haselnüsse unterkneten. Den Teig gut 1/2 cm dick auf ein gefettetes Backblech streichen und im vorgeheizten Backofen bei 200°C Ober-/Unterhitze 20 Min. backen.

3.6 EL Puderzucker sieben und mit einigen Trpf. Rum oder warmem Wasser verrühren. Den noch heißen Kuchen dünn mit der Puderzuckerglasur bestreichen und noch warm in ca. 2 x 5 cm große Stücke schneiden. Habe einige in noch kleinere "mundgerechte Stücke" geteilt.

4.Hält sich in einer rechteckigen Blechdose sehr lange frisch, wenn man es nicht vorher weggefuttert hat, grins. Schmeckt nicht nur zur Weihnachtszeit, aber wird meist nur zu Weihnachten gebacken.

5.übrigens: es kommt wirklich keinerlei Fett dran, außer die 2 Eier natürlich...

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Berliner Brot“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 30 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Berliner Brot“