Holunderlikör - Hollerbuschlikör

leicht
( 62 )

Zutaten

Zutaten für 1 Personen
Holunderbeeren frisch 500 gr.
Vanillezucker 2 Päckchen
Wasser 0,75 Liter
Zucker 200 gr.
30 % Korn mindestens 0,75 Liter

Zubereitung

1.Holunderdolden in kaltes Wasser legen um unerwüschte Hausbewohner das Schwimmen beizubringen.....

2.die Beeren vorsichtig mit einer Gabel von der Dolde lösen....

3.in einen Topf geben, Wasser dazu.....Vanillezucker rein und langsam köcheln lassen....wenn möglich bis zu einer Stunde....mindestens jedoch 30 Minuten.....

4.ein Baumwolltuch über eine Schüssel geben und die Früchte reingeben, schön ausdrücken(abseihen)...es bleibt der phantastische Hollersaft übrig....

5.den wieder in den Topf geben und nochmals aufkochen....dabei aber den Zucker zugeben und gut lösen lassen....

6.so...nun abkühlen lassen....schön kalt

7.mit dem Alkohol vermischen und ab in Flaschen....

8.er kann gleich "verkostet" werden, wird aber noch besser, wenn er noch etwas ruht (14 Tage).....

9.Achtung!!!! Holunderbeeren niemeals roh verarbeiten...Vergiftungserscheinungen wie Überlkeit und Erbrechen sind vorgegeben.... es ist darauf zu achten immer vollreife Beeren zu nehmen...alle grünen Teile, auch die Kerne der Beeren sind giftig....deshalb immer abseihen....

10.ein Likörchen...wie hier....wirkt verdauungsregulierend, blutreinigend und ist Stärkung für das Immunsystem.....und er schmeckt einfach nur geil....

11.Holunder ist heilig,und das Umhacken eines Holunderbaumes soll großes Unglück bringen, denn in ihm wohnt Freya, die Göttin der Liebe und Fruchtbarkeit.............. :-)

12.für die Gruppe "Liköre" mehr Rezepte unserer Mitglieder findet Ihr in unserer Gruppe

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Holunderlikör - Hollerbuschlikör“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 62 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Holunderlikör - Hollerbuschlikör“