Powidl

Rezept: Powidl
Powidl wird in Österreich vor allem zum Füllen von Germknödeln, Pofesen, Buchteln oder Powidltascherln verwendet.
14
Powidl wird in Österreich vor allem zum Füllen von Germknödeln, Pofesen, Buchteln oder Powidltascherln verwendet.
04:20
25
44982
Zutaten für
1
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
1 kg
Zwetschgen
1 Prise
Zimtpulver
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Vorbereitungszeit
Koch-/ Backzeit
Ruhezeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
30.09.2010
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
184 (44)
Eiweiß
0,6 g
Kohlenhydrate
9,0 g
Fett
0,1 g
REZEPT-KATEGORIEN

ÄHNLICHE REZEPTE
Powidl

ZUBEREITUNG
Powidl

1
Das besondere am Powidl ist, dass er ohne Gelier- und Konservierungsmittel hergestellt wird. Er wird meist ohne Beigabe von Zucker nur durch sehr langes Einkochen haltbar gemacht. Er kann aus Dörrzwetschgen zubereitet werden, aber auch aus frischen Zwetschgen.
2
Ich habe das folgende Rezept ausprobiert und habe (ganz ohne Zucker!!) nach einigen Stunden Kochzeit ein super Ergebnis erzielt. Durch das lange Einkochen war leider die Ausbeute relativ gering, und ich habe gerade mal 1 Glas Powidl aus 1 kg Zwetschken bekommen.
3
Zwetschken waschen, entkernen und vierteln und zusammen mit einer Tasse Wasser in einem sehr grossen Topf zum Kochen bringen. Bei häufigem Rühren einige Stunden lang vorsichtig einkochen, bis die Masse schön dunkel aussieht und eingedickt ist. Dieser Vorgang kann je nach Kochtemperatur und verwendeter Zwetschkenmenge bis zu einige Stunden dauern. So ist die übliche Anleitung.
4
Ich habe das ganze bei 180 Grad im Backofen gemacht. Habe mir dadurch das ständige Rühren erspart und die lange Kochdauer von ca 4 Stunden. Man muß natürlich auch rühren, hin und wieder ein ganz wenig Wasser zugießen, aber es ist viel einfacher und geht auch viel schneller.
5
Mag man das Mus lieber ohne Schalen, dann kurz vor Ende der Kochzeit durch ein feines Sieb streichen und nochmals ein paar Minuten aufkochen.
6
Nach Bedarf kann man kurz vor Ende der Kochzeit noch Zucker zugeben. Bei mir war das nicht notwendig, da die Zwetschken sehr reif waren und der Powidl für meinen Geschmack süss genug war.
7
Die Masse in heiß ausgespülte Gläser füllen und sofort verschliessen.

KOMMENTARE
Powidl

Benutzerbild von Backfee1961
   Backfee1961
meine Oma hat es früher immer 2 Tage auf dem Kohleherd geschmurgelt...ich hab es letztes Jahr auch im Backofen gemacht und so hätte es auch meiner Oma geschmeckt......LG Sabine
HILF-
REICH!
Benutzerbild von luna777
   luna777
Dass man Powidl auch im Backofen machen kann, wusste ich nicht, aber das muss ich auf jeden Fall ausprobieren, vor allem, da ja das lästige Rühren großteils wegfällt, 5* und GLG Maria
HILF-
REICH!
Benutzerbild von CUISINA
   CUISINA
genau so; ich mach es auch im Backofen (wie meine Oma) - man kann dann auch mehrere Kilo Zwetschgen auf einmal einkochen. LG CUISINA
Benutzerbild von loewe_bs
   loewe_bs
einfach köstlich, von mir 5*
Benutzerbild von Rezeptsammlerin
   Rezeptsammlerin
ein sehr guuuuuutes Rz für die Vorratshaltung.....also auch ein RZ für mich....ich liebe Vorratshaltung. LG geli

Um das Rezept "Powidl" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung