Zwetschgenmus ...

Rezept: Zwetschgenmus ...
... inspiriert von Kochbar-Usern - und dann zubereitet nach "Meiner Art"
30
... inspiriert von Kochbar-Usern - und dann zubereitet nach "Meiner Art"
7
1207
Zutaten für
4
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
2000 Gramm
Zwetschgen
200 Gramm
Rohrohrzucker
1 Zitrone
nur den Saft
2
Vanillinzucker
4 Esslöffel
Jameica-Rum 73 %
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
keine Angabe
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
05.09.2018
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
318 (76)
Eiweiß
0,5 g
Kohlenhydrate
17,1 g
Fett
0,1 g
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Zwetschgenmus ...

ZUBEREITUNG
Zwetschgenmus ...

1
Bisher habe ich mein Zwetschgenmus nach dem einfachen Rezept meiner Oma im Backofen hergestellt. Es gibt hier bei Kochbar auch viele Rezepte im Kochtopf ... und das wollte ich auch einmal probieren. Ich habe mir verschiedene Rezepte angesehen, habe sie etwas nach unserm Geschmack verändert zubereitet- und das Ergebnis nach "Meiner Art" schmeckt köstlich!!
2
Ans Werk: die Zwetschgen waschen, halbieren und dabei die Kerne entfernen. Die halben Früchte mit der Schnittseite nach unten (die Hautseite nach oben) in einen großen Topf schichten, dabei jede Schicht mit ein bis zwei Esslöffeln von dem Rohrohrzucker bestreuen. Einen Deckel auf den Topf setzen und den Ansatz über Nacht durchziehen lassen.
3
Am Folgetag den Topf auf den Herd setzen, den Deckel abnehmen -er wird nicht mehr gebraucht- und den Inhalt bei größter Hitze zum Kochen bringen. Großes Gebot: ES DARF NICHT GERÜHRT WERDEN!! Wenn alles sprudelnd kocht, die Hitze auf kleinste Stufe schalten und 2 bis 2 1/2 Stunden leise köcheln lassen - ohne zu Rühren!!
4
In dieser Zeit die Gläser vorbereiten und auf ein feuchtes Tuch stellen. 6 bis 8 Gläser werden gebraucht - je nach Größe.
5
Nach den 2 1/2 Stunden Garzeit den Zitronensaft, Vanillinzucker und den Rum zum Mus geben und mit dem Pürierstab alles einmal gründlich pürieren. Noch einmal stark erhitzen und gleich in die vorbereiteten Gläser füllen. Sofort verschließen, aber das immer wieder erwähnte "Auf den Kopf stellen" ist purer Quatsch und sollte doch endlich aus den Köpfen der Köche und auch aus den Rezepten verschwinden!!
NACHGEKOCHT
Benutzerbild von Tolotika

KOMMENTARE
Zwetschgenmus ...

Benutzerbild von Tolotika
   Tolotika
Das Mus ist in den Gläsern, danke nochmals für die Idee. Hoffe nun, dass es beim kalt werden noch etwas fester wird, war nämlich noch recht flüssig. Ach ja, habe noch gemahlenen Zimt und Nelken dazu gegeben. So kannte ich es von meiner Mama. LG Thomas
HILF-
REICH!
Benutzerbild von Gini1
   Gini1
Habe mich noch nie an Zwetschgenmus herangetraut das zu kochen , aber nun probiere ich es mal nach der Methode ala Petra ! Regina
Benutzerbild von Test00
   Test00
Klasse Rezept. Habe auch gerade Pflaumenmus gemacht. Nehme immer selbstgebrannten Pflaumenschnaps. Werde aber deine Idee mit dem Rum das nächste mal aufgreifen. LG. Dieter
Benutzerbild von Tolotika
   Tolotika
Die Idee kommt genau richtig. Habe von einer Freundin Zwetschgen bekommen. Einen Kuchen gemacht, aber es sind immer noch welche da, also... Danke für die Anregung. LG Thomas
Benutzerbild von toskanine
   toskanine
Ich bin ja nicht so die Süsse. Aber sowas mag ich, ganz besonders, weil man es auch zu deftigen Gerichten kombinieren kann. In Verbindung mit Tomaten ist das z.B. ein Hochgenuss.

Um das Rezept "Zwetschgenmus ..." kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung