Geeiste Gurkensuppe mit selbstgemachter Kräuterbutter (Anne Menden)

Rezept: Geeiste Gurkensuppe mit selbstgemachter Kräuterbutter (Anne Menden)
5
01:00
0
2913
Zutaten für
4
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
Gurkensuppe:
2 Stk.
Gurken
400 gr.
Gemüsebrühe
250 gr.
Sahnejoghurt
1 Bund
Dill
1 Prise
Kreuzkümmel
1 Prise
Chilli (Cayennepfeffer)
1 Stk.
Schalotte
100 gr.
Nordseekrabben
3 Blatt
Pfefferminze
1 Prise
Salz
1 Prise
Pfeffer
Kräuterbutter:
500 gr.
Butter
1 Prise
Salz
1 Prise
Pfeffer
1 Msp
Kräuter der Saison
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
05.09.2010
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
1331 (318)
Eiweiß
2,6 g
Kohlenhydrate
2,0 g
Fett
33,8 g
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Geeiste Gurkensuppe mit selbstgemachter Kräuterbutter (Anne Menden)

Lachsforellentatar mit Gurke und Nordseekrabben an einer Limetten-Vinaigrette
Specken dicken, gefüllt mit dreierlei Dips

ZUBEREITUNG
Geeiste Gurkensuppe mit selbstgemachter Kräuterbutter (Anne Menden)

1
Für die geeiste Gurkensuppe die Gurken schälen, längs halbieren und die Kerne mit einem Teelöffel herausschaben. Dann das Gurkenfleisch in Stücke schneiden und mit dem Pürierstab fein pürieren - mit Gemüsefond und Joghurt verrühren. Den Dill und die Pfefferminze abbrausen, gut abschütteln, die Stiele entfernen, die Blättchen fein hacken und unter die Gurkensuppe rühren. Anschließend mit Salz, Pfeffer, Kumin und Cayennepfeffer abschmecken und zugedeckt mindestens zwei Stunden sehr kühl stellen. Zum Schluss die Schalotte schälen, fein hacken und mit den Krabben zur Suppe geben. Gut gekühlt servieren und dazu die Kräuterbutter reichen.
2
Für die Kräuterbutter die Butter zimmerwarm werden lassen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Kräuter nach Geschmack und Saison fein hacken und dazugeben. Alles miteinander vermengen und mit einer Gabel gut durchkneten.

KOMMENTARE
Geeiste Gurkensuppe mit selbstgemachter Kräuterbutter (Anne Menden)

Um das Rezept "Geeiste Gurkensuppe mit selbstgemachter Kräuterbutter (Anne Menden)" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung