Fischfilet auf Gemüsejulienne in einer Kräuterfrischkäsesauce

leicht
( 10 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Fischfilet, z.B. Kabeljau 800 g
m.-große Möhre(n) 3
Stange/n Lauch, nur das Weiße und Hellgrüne 1
Zwiebel(n), gewürfelt 1
Butter 20 g
Wein, weiß, trocken 0,125 l
Fischfond 400 ml
Frischkäse mit Kräutern, gute Sorte ohne Bindemittel 100 g
Senf, scharfer 1 tl
Salz und Pfeffer, Zucker etwas
Schnittlauch, in feine Röllchen geschnitten 1 Bund
Butterschmalz z. Braten der Filets 2 El
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
159 (38)
Eiweiß
0,4 g
Kohlenhydrate
0,2 g
Fett
4,0 g

Zubereitung

Das Fischfilet an der Gräte entlang auseinander schneiden, dann die Gräte wegschneiden und die Hälften in 12-15 cm lange Stücke schneiden. Beiseite legen. Möhren und Lauch putzen und in 5 cm lange Julienne schneiden. 20 g Butter in einer großen Pfanne schmelzen, die Zwiebel darin andünsten. Dann die Julienne zugeben und ebenfalls anschwitzen. Mit Wein ablöschen und etwas einkochen lassen. Den Fischfond und die Sahne angießen, ganz leicht salzen und offen ca. 7-8 Minuten cremig einkochen. Den Kräuterfrischkäse einrühren. Mit Senf, Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Die Filetstücke auf das Gemüse setzen, die Stücke salzen, die Hitze runter schalten und einen Deckel auf die Pfanne setzen. Je nach Dicke der Fischstücke 6-8 Minuten leise köcheln lassen. Dabei immer mal heiße Sauce über die Fischstücke gießen. Der Fisch soll noch einen Hauch glasig bleiben. Die Schnittlauchröllchen in die Sauce rühren, einen Esslöffel zurück behalten. Noch mal abschmecken. Mit einer Wildreismischung oder Salzkartoffeln anrichten und mit dem restlichen Schnittlauch bestreuen. Variation: Man kann das Fischfilet auch in Butterschmalz braten und dann auf das Gemüsebett setzen.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Fischfilet auf Gemüsejulienne in einer Kräuterfrischkäsesauce“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 10 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Fischfilet auf Gemüsejulienne in einer Kräuterfrischkäsesauce“