Kunafa

1 Std 40 Min leicht
( 7 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Engelshaar [Teigfäden, gibt es in türkischen Läden) 500 g
Butter 250 g
gehackte Mandeln, Pistazien, Wal-oder Hasenüsse 1 Tasse
Rosinen 1 Tasse
Mozzarella, Ricotta oder dicker türkischer Joghurt, kann bis zu 500 g sein 250 g
Zucker 1 Tasse
Zitronenssaft oder einige Tropfen Rosen- oder Orangenblütenwasser[aus der Apotheke) 1 EL

Zubereitung

Vorbereitung:
30 Min
Garzeit:
1 Std 10 Min
Gesamtzeit:
1 Std 40 Min

1.Für den Zuckersirup je eine Tasse Wasser und Zucker in einen Topf geben, verrühren und zum Kochen bringen. Der Zucker soll sich auflösen. Die Hitze reduzieren und den Zucker 15 - 20 min köcheln lassen. Er sollte zum Schluss goldbraun sein. Gelegentlich umrühren und aufpassen, dass der Sirup nicht zu dick und zu braun wird.Mit Zitronensaft (oder Rosen- bzw. Ongenblütenwasser) zugoeßen und alles 15 - 20 min. köcheln, bis der Sirup auf etwa die Hälfte eingedickt ist und sicj golden färbt - nicht zu dick und braun werden lassen. Bei Seuite

2.Orangenblütenwasser) abschmecken. Dann weg stellen und auskühlen lassen. Den Backofen auf 180°C vorheizen. Butter zerlassen. Jetzt die Teigfäden, auch Engelshaar genannt, auseinander zupfen und in eine große Schale geben. Die zerlassene Butter darüber gießen und beides miteinander solange mit der Hand Nun die teigfäden in einer großen Schüssel auseiander zupfen. Mit zerlassener Butter übergießen, mit der Hand wenden und mischen, bis sich die Butter gleichmäßig verteilt hat. Den Backofen auf 180

3.mischen ( nicht kneten), bis das Engelhaar mit komplett mit Butter durchzogen ist. Die Hälfte des Engelhaares in einer flachen runden Backform von etwa 25 cm Durchmesser verteilen und fest andrücken.Mit Mandeln und Rosinen bestreuen und ebenfalls fest andrücken. Den Käse in dünne Scheiben schneiden und drauflegen bzw. den Joghurt mit einem Löffel vestreichen. Das restlichen Teigfäden darüber verteilen und erneut fest andrücken.

4.restliche Engelshaar verteilen und noch mals fest andrücken. Im Ofen ca. 30 min backen, bis die Fäden sich goldbraun zu färben beginnen. Sofort heraus nehmen, damit sie nicht trocken werden. Gleimäßig mit dem abgekühlten Zuckersirup beträufeln und warm oder kalt servieren.

5.Für größere Portionen kann auch ein Backblech genommen werden. Hier das Backpapier nicht vergessen. Schmeckt auch mit Honig (anstelle des Sirups) sehr lecker. Guten Appeti!

6.Außerdem können auch ganze Mandeln, Pistazien oder Nüsse verwendet. Was tolles für Leckermäuler. Guten Appetit!

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Kunafa“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 7 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Kunafa“