Rouladen vom Spitzkohl mit Hackfleisch und Kasselerwürfeln

1 Std leicht
( 49 )

Zutaten

Zutaten für 10 Personen
Spitzkohl frisch 1400 Gramm
Rinderhackfleisch 500 Gramm
Kasseler 250 Gramm
Schinkenwürfel 125 Gramm
fetten Speck 50 Gramm
Lammfond 500 ml
Pfeffer grün 30 Gramm
Toastbrot 2 Scheibe
Hühnerei 1 Stück
Zwiebeln frisch 2 Stück
Pfeffer, Salz, Öl, Kümmel, Senf etwas
Zahnstocher, Garn, Rouladenringe oder -Rouladennadeln etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
360 (86)
Eiweiß
7,5 g
Kohlenhydrate
2,9 g
Fett
4,9 g

Zubereitung

1.In einem großen Topf, der die Kohlköpfe im Ganzen aufnehmen kann, wird reichlich Wasser mit 2 TL Salz zum Kochen gebracht. Der Strunk des Spitzkohls wird zunächst keilförmig herausgeschnitten, der Kohlkopf von den äußeren, losen Blättern befreit und alles gründlich gewaschen.

2.Dann wird der Kohl in das heiße Wasser gegeben und etwa 2 Minuten blanchiert. Dabei wird er mit einer Schaumkelle herunter gedrückt und öfter gedreht. Dann werden die äußeren Blätter abgetrennt und der Kohlkopf wieder in das heiße Wasser gegeben. Hiermit wird fortgefahren, bis die Blätter so klein werden, dass sie für das Einwickeln des Fleisches nicht mehr geeignet erscheinen. Diesen Rest schneiden wird in mundgerechte Stücke und geben diese später zu den Rouladen.

3.Die blanchierten Blätter werden jetzt von den dicken Blattrippen befreit, man kann sie aber auch mit einem Messer flach schneiden, so dass sie sich besser aufrollen lassen. Ich schneide sie immer heraus, denn bis sie gar sind, ist der Rest dann schon zu Matsch verkocht.

4.Der Toast wird entrindet und in Wasser oder etwas Milch eingeweicht. Das Kasselerfleisch wird in Würfel geschnitten und mit dem ausgedrückten Brot, den klein geschnittenen Zwiebeln, dem grünen Pfeffer, etwas Salz, dem Ei und ungefähr 2 gehäuften EL Senf (ich habe süßen, körnigen Senf benutzt) zu einem geschmeidigen Teig verknetet.

5.Etwa eine Hand voll Fleischmasse geben wir jetzt auf in Kohlblatt und rollen dieses zu einer Roulade auf (siehe Fotos). Ein zweites Blatt kommt noch darüber. Fixiert wird das Ganze am besten mit einem Zahnstocher. Man kann natürlich auch Garn, Rouladennadeln oder Rouladenringe benutzen.

6.Den fetten Speck würfeln wir klein und lassen ihn mit etwas Öl aus. Die Grieben werden entfernt. Dann geben wir die Schinkenwürfel und die klein geschnittenen Zwiebeln hinzu und braten beides kräftig an. Dann kommen die Kohlrouladen portionsweise hinein und werden von 2 Seiten kräftig angebraten. Wenn die Krautwickel Farbe genommen haben (sie sollten nicht anbrennen, was man leider häufig sieht) nehmen wir sie aus dem Topf und verfahren mit der nächsten Portion ebenso. Wenn alle Rouladen angeschmort sind, stellen wir sie hochkant, damit sie alle in den Topf gehen. Wir gießen den Fond hinzu und würzen mit Salz, Pfeffer und etwa 2 TL Kümmel (gibt nicht nur Geschmack, sondern hilft auch bei der Verdauung).

7.Nach etwa 20 - 30 Minuten Kochzeit (Deckel auflegen) sind unsere Rouladen fertig. Man kann sie auch für die gleiche Zeit in den Backofen bei 200 Grad (Umluft 180 Grad) geben. Serviert wird hier bei uns im Norden mit Salzkartoffeln und ggf. einem frischen Salat.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Rouladen vom Spitzkohl mit Hackfleisch und Kasselerwürfeln“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 49 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Rouladen vom Spitzkohl mit Hackfleisch und Kasselerwürfeln“