Ossobuco

Rezept: Ossobuco
geschmorte Beinscheibe vom Kalb
0
geschmorte Beinscheibe vom Kalb
03:00
2
1588
Zutaten für
4
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
4 Scheibe
Kalbshaxe ca. 4 cm dick
2 Stück
Zitrone frisch
Liter
Weißwein trocken
3 Esslöffel
Olivenöl
4 Esslöffel
Petersilie
Mehl zum Wenden
Salz, Pfeffer
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
07.09.2008
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
1712 (409)
Eiweiß
2,5 g
Kohlenhydrate
4,3 g
Fett
43,1 g
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Ossobuco

ZUBEREITUNG
Ossobuco

1
Man braucht einen Topf mit großen Durchmesser, in den die Scheiben nebeneinander passen. Er sollte einen dicken Boden haben, damit das Fleisch sehr langsam halb braten, halb dünsten kann.
2
Die Zitronenschale - nur das Gelbe - abreiben und beiseite stellen. die dünne Haut um die Fleischscheibe herum an einer Stelle durchschneiden. Sie zieht sich sonst mit der Hitze zusammen und verformt die Scheibe.
3
Die Kalbshaxenscheiben in Mehl wenden - erst kurz vor dem Anbraten - und in dem heißen Olivenöl sorgfältig bräunen. Die Scheiben sollten nicht anbrennen, aber richtig goldbraun werden. Während sie anbraten gut salzen und pfeffern.
4
Mit Weißwein ablöschen und ganz langsam bei fast geschlossenen Topf schmoren lassen. Nach 10 min die Flüssigkeit überprüfen und eventuell immer mal wieder 3 - 4 Eßlöffel Wasser nachgiessen.
5
Das Geheimnis besteht darin, das Fleisch wirklich langsam garen zu lassen, 2 bis 2,5 Stunden lang. Wenn es sich fast von allein von dem Knochen löst ist es fertig.
6
Dann Fleisch aus dem Topf nehmen und die geriebene Zitronsnschale und die gehackte Petersilie in die Soße streuen. Nochmals salzen und gründlich pfeffern. Alles was am Topfboden festsitzt, mit einem Holzlöffel loskratzen, eventuell noch etwas Wasser dazu und kurz aufkochen lassen.
7
Die Scheiben nochmal kurz in die Soße legen, wenden und dann mit der Soße darüber servieren.

KOMMENTARE
Ossobuco

Benutzerbild von suppenkasper08
   suppenkasper08
Kenne ich so ähnlich auch - total lecker! 5*
Benutzerbild von MauMau
   MauMau
Als Grundrezept sehr gut. Ich würde nach 120 Minuten etwas italienisches Gemüse dazugeben. Und dann Baguett dazu reichen. 4**** Punkte

Um das Rezept "Ossobuco" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung