Rinderbeinscheiben in Rotweinsauce

mittel-schwer
( 21 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Beinscheiben vom Rind 2 große
Karotte, schälen und in Würfel schneiden 1
Sellerie, schälen und in Würfel schneiden 1 Stange
Zwiebel, schälen und in Würfel schneiden 1
Rotwein 500 ml
Tomatenmark 70 g
Mehl etwas
Thymian 2 Zweige
Oregano 1 Zweig
Rosmarin 1 Zweig
Lorbeerblätter 2
Pflaumen, in Stücke schneiden 4 getrocknete
Strauchtomaten, in große Stücke schneiden 2
Brühe 300 ml
Mehl zum Bestäuben etwas
Butter 30 g
Zucker 1 Prise
schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen etwas
Salz etwas

Zubereitung

1.Die Beinscheiben am Rand ein wenig einschneiden, damit sie sich beim Braten nicht wölben. Dann mit Salz und Pfeffer würzen, mit Mehl bestäuben, in heißem Olivenöl scharf anbraten, wenden bis sie schön braun sind und dann beiseite legen.

2.Den Sellerie, die Karotte, die Strauchtomaten, die getrockneten Pflaumen und die Zwiebel in der Pfanne braten, Tomatenmarkund die Prise Zucker dazu geben, immer gut verrühren und dann mit dem Rotwein ablöschen. Alles aufkochen lassen, die Beinscheiben nun wieder in die Pfanne geben und den Rotwein reduzieren lassen.

3.Dann alles mit Brühe auffüllen, Thymian, Oregano und die Lorbeerblätter dazu geben und etwas Salz, die Hitze reduzieren und alles schmoren lassen, dabei die Beinscheiben immer wieder mal wenden.

4.Wenn das Fleisch richtig gar ist, auf einen Teller legen, mit Alu-Folie abdecken und im Ofen warm halten.

5.In der Zwischenzeit die Sauce durch ein Sieb geben, eventuell noch mit Salz und Pfeffer etwas nachwürzen,

6.Die Rosmarinnadeln in der Butter knusprig braten.

7.Die Beinscheiben mit Kartoffeln auf dem Teller anrichten und die Sauce dazu geben. Den gebratenen Rosmarin über die Kartoffeln streuen.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Rinderbeinscheiben in Rotweinsauce“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 21 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...