Apfelkuchen auf Biskuit

45 Min leicht
( 10 )

Zutaten

Zutaten für 8 Personen
Für den Teig: etwas
Eier 4 Stk.
Zucker 175 g
Weizenmehl 150 g
Vanillinzucker 1 Päckchen
Backpulver 1 TL
Für die Füllung: etwas
Äpfel frisch Boskop gewürfelt 750 gr.
Weißwein 0,25 Liter
Butter 75 g
Vanillinzucker 1 Päckchen
Zucker 50 g
Mandeln gehackt 50 g
Kochpuddingpulver mit Vanillegeschmack 1 Päckchen
Für die Eiweißhaube: etwas
Eiweiß 2 Stk.
Puderzucker 2 EL
Mandelaroma 2 Tropfen
Salz 1 Prise
Mandeln gehackt 50 g

Zubereitung

1.Eier mit dem Zucker und Vanillinzucker schaumig rühren, Backpulver mit Mehl vermischen zu der Zucker-Eier Masse portionsweise sieben und unterheben. Teig in der runde mit Backpapier belegte Backform geben i vorgeheizten Backofen schieben und 30 Minuten auf 175° backen dann abkühlen.

2.In der Zwischenzeit die Äpfel würfeln in Weißwein kurz aufkochen, restliche Zutaten zufügen, dann mit dem angerührten Puddingpulver andicken und kalt werden lassen.

3.Kuchen waagerecht durchschneiden, den unteren Teil mit dem Apfelfüllung belegen und mit dem zweiten Teil zudecken. Eiweiße mit dem Zucker, Mandelaroma und Priese Salz steif schlagen, auf den Kuchen verteilen, die Mandeln obendrauf streuen.

4.Den Kuchen noch mal in dem vorgeheizten Backofen schieben und 10 Minuten auf 175° überbacken. Mit steif geschlagene Sahne serwieren.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Apfelkuchen auf Biskuit“

Rezept bewerten:
4,7 von 5 Sternen bei 10 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Apfelkuchen auf Biskuit“