Apfelkuchen mit Quittengelee

1 Std leicht
( 14 )

Zutaten

Zutaten für 12 Personen
FÜR DEN TEIG: etwas
Butter weich 150 gr.
Zucker 100 gr.
Salz 1 Prise
Zitronenschale gerieben 1 TL
Eier 2 Stück
Milch 4 EL
Mehl 200 gr.
Stärke 50 gr.
Backpulver 1 Päckchen
FÜR BELAG UND DEKOR: etwas
Quittengelee 80 gr.
Rum 2 EL
Mandelstifte 100 gr.
Äpfel 500 gr.
Minze etwas

Zubereitung

1.Den Backofen auf 180 Grad (Umluft 160) vorheizen. Die Butter in einer Schüssel schaumig schlagen. Zucker, 1 Pr. Salz, Zitronenschale, Eier und Milch nach und nach unterarbeiten. Mehl mit Stärke und Backpulver in eine Schüssel sieben, gut mischen. Anschließend nach und nach unter die Buttercreme rühren.

2.Eine kastenförmige Springform mit Backpapier auslegen. Den Teig einfüllen und glatt streichen.

3.FERTIGSTELLUNG:

4.Quittengelee mit Rum und Mandelstiften verrühren. Die Äpfel waschen, trocken tupfen, halbieren, Kernhäuser entfernen und das Fruchtfleisch in schmale Spalten schneiden. Die Apfelspalten in den Teig drücken und das Quittengelee daraufstreichen.

5.Den Apfelkuchen im Backofen auf der mittleren Einschubleiste ca. 40 Min. backen. Herausnehmen, leicht auskühlen lassen. Aus der Form nehmen und auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen. Nach Wunsch mit Minze dekorieren.

6.EXTRA-TIPPS: = Statt mit Quittengelee schmeckt der Kuchen ebenso mit Aprikosenkonfitüre. = Sie können die Äpfel auch fein raspeln und unter die Teigmasse ziehen. = Fein schmeckt der Kuchen mit Birnen- oder Aprikosenspalten. = Essen Kinder mit, ersetzen Sie den Rum einfach durch Apfelsaft.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Apfelkuchen mit Quittengelee“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 14 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Apfelkuchen mit Quittengelee“