Krautsuppe mit Nudeleinlage

1 Std 5 Min leicht
( 45 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Weißkrautbrühe 1 Liter
Rotkrautbrühe 0,75 Liter
Wirsingkrautbrühe 0,25 Liter
Wirsingblatt blanchiert 1 Stück
Zwiebel rot 1 Stück
Lauchstange 1 Stück
Karotte 1 Stück
Hühnerkraftbühe Instant 2 EL
Schweineschmalz/-fett 1 EL
Teigwaren (allgemein) Suppennudeln 150 g
Teriyaki Sauce 1 Spritzer
Pfeffer etwas
Salz etwas

Zubereitung

1.Das Wirsingblatt mit etwas kochendem Wasser Übergießen und kurz blanchieren, das Blanchierwasser zusammen mit der gefrosteten Gemüsebrühe in einen Suppentopf geben und bis kurz vor dem Siedepunkt erhitzen.

2.Die Karotte grob,- und die Zwiebel sowie die herausgetrennte Mittelrippe des Wirsingblattes fein Würfeln. Das restliche Krautblatt in mundgerechte Stücke schneiden und alles im Schmalz leicht andünsten.

3.Das Schmogemüse und die Teigwaren in die vorgewärmte Krautbrühe geben und alles solange köcheln, bis die Nudeln aldente sind. Die Suppen vom Feuer nehmen, 5 Minuten nachziehen lassen und dann servieren.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Krautsuppe mit Nudeleinlage“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 45 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Krautsuppe mit Nudeleinlage“