Silvestermenue für 2 in 4/4 Takt

1 Std 48 Min leicht
( 16 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Aus einem guten, sehr guten Rotwein, 1 Liter, der mit angestossenen etwas
Wacholderbeeren, Piment-, Senf- und Pfefferkörnern, 3 grob etwas
gehackten Knoblauchzehen1 in Ringe geschnittenen, aber nicht etwas
entkernten Chilischote und 1/2 Teelöffel geraspelten Ingwer etwas
aufgekocht wird und abkühlen muss, haben wir zum Einen etwas
eine sehr gute Marinade, aus der zum Anderen eine leckere Sauce etwas
gemacht wird. etwas
In die abgekühlte Marinade geben wir 1 Kilo gut abgehangenes Roastbeef etwas
für 2 Tage. etwas
Für die Gemüsebeilage greifen wir ausnahmsweise mal auf etwas
Tiefkühlware zurück, da es jeweils nur 150 Gramm sind. etwas
150 Gramm Romanesco etwas
150 Gramm Blumenkohl etwas
150 Gramm grünen Spargel, man sollte schauen das die Anzahl etwas
der Stangen durch 2 teilbar sind, 150 Gramm weissen Spargel etwas
150 Gramm Pariser Karotten, die das grün-weiss einwenig auflockern etwas
Auch die Sättigungsbeilage kommt aus der Tiefkühltruhe, etwas
500 Gramm Herzoginen Kartoffeln, wenn nicht vorhanden tun es auch Kroketten etwas
1/4 Liter Marinade etwas
150 Gramm kalte Butterstücke etwas
1 Esslöffel gutes Öl zum Braten etwas

Zubereitung

1.Nach zwei Tagen das Roastbeef aus der Marinade nehmen, trocken tupfen und im heissen Öl von jeder Seite scharf anbraten, dann für 20 Minuten in einem auf 180 ° vorgeheizten Backofen fertiggaren lassen.

2.Die Gemüse im leicht gesalzem Wasser garen. Die Herzoginenkartoffeln nach Weisung im Backofen garen.

3.Die Marinade durch ein mit einem Küchenkrepp ausgelegtem Sieb giessen, einen 1/4 Liter abmessen, erneut aufkochen lassen und mit der Butter montieren (das heisst andicken)

4.Das Roastbeef, sollte innen nun noch schön Rosa sein, in Scheiben schneiden und auf einer Platte mit den Gemüsen anrichten. Kartoffeln und Sauce extra reichen.

5.Dazu gibt es natürlich den Rotwein zu trinken, den wir zum Kochen genommen haben

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Silvestermenue für 2 in 4/4 Takt“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 16 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Silvestermenue für 2 in 4/4 Takt“