Teufelchens Adventessen

Rezept: Teufelchens Adventessen
Schweinelendchen in einer Champignonsauce
7
Schweinelendchen in einer Champignonsauce
14
4331
Zutaten für
6
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
6
Schweinelenden
1500 g
Champignons
100 g
Butter
50 g
Margarine
Pfeffer
Salz
Klassische Mehlschwitze dunkel
Bratschlauch
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
keine Angabe
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
06.12.2009
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
397 (95)
Eiweiß
5,1 g
Kohlenhydrate
0,1 g
Fett
8,2 g
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Teufelchens Adventessen

Nur ein Pudding
Weihnachtsservietten

ZUBEREITUNG
Teufelchens Adventessen

1
Heute gab es etwas sehr feines und ich möchte euch daran teilhaben lassen. Als erstes habe ich mir die Champies vorgenommen, gesäubert und geschnitten. Nun dürfen sie sich noch ein wenig "ausruhen".
2
Jetzt werden die Lenden gesäubert, mit kalten Wasser abgespült und mit Küchenpapier abgetrocknet. Die Margarine wird in einer großen Pfanne erhitzt. In der Zwischenzeit das Fleisch mit Salz und Pfeffer kräftig würzen und dann in der Pfanne von allen Seiten scharf anbraten.
3
Nun kommt der Bratschlauch zum Einsatz. Doch bevor ich es mal wieder vergesse, wird der Backofen auf 180 grad vorgeglüht. Die Hälfte der geschnittenen Pilze wird nun im Bratschlauch verteilt, gepfeffert und gesalzen. Auf diesem weichen Bettchen dürfen nun die Lendchen Platz nehmen und für ca. 35 min einen Schönheitsschlaf im Ofen geniessen.
4
Der entstandene Bratensatz wird mit etwas Wasser abgelöscht und nach kurzem Aufkochen zwischengelagert. In der Pfanne wird nun die Butter zerlassen und die andere Hälfte der Champignons gebraten. Bitte salzen und pfeffern nicht vergessen. Die Pilze dürfen ruhig Farbe bekommen, denn dadurch erhält man schöne Röstaromen.(Wow, klingt das professionell;o)) )
5
Der beseite gestellte Bratensud wird nun über die Pilze gegeben und aufgekocht. Nochmals abschmecken und mit etwas Mehlschwitze binden. Damit ist die Soße fertig. Ich decke sie immer mit Frischhaltefolie ab, damit sich keine Haut bildet.
6
Die Lendchen sind inzwischen schön genug und dürfen ihren kuschelig warmen Platz verlassen. Den Bratschlauch sehr vorsichtig aufschneiden, es besteht höchste Verbrühungsgefahr!!! Die entstandene Flüssigkeit und die Pilze gebe ich mit in die Soße. Die Lendchen werden in Scheiben geschnitten und mit der nochmals erwärmten Soße angerichtet.
7
Bei uns gab es heute Köße dazu und ich kann euch versprechen, das war sehr lecker!
8
Die Bilder sind geladen...

KOMMENTARE
Teufelchens Adventessen

Benutzerbild von Test00
   Test00
Was soll man sonst sagen, wie, einfach nur lecker. LG. Dieter
Benutzerbild von Alexa38
   Alexa38
wow............das sieht ja lecker aus, hab noch nie mit Bratschlauch gekocht..............5*le für dich, lg Alexandra
Benutzerbild von Anna-Anita
   Anna-Anita
Wow, tolle Idee im Bratschlauch habe ich schon lange nicht mehr gemacht :-)) 5* für dich
Benutzerbild von Linus1963
   Linus1963
Ich würde glatt sagen : einfach teuflich gut ... !!!! Eine tolle Idee,schön beschrieben und tolle Bilder. Verdiente Sternchen und ganz liebe Grüße
Benutzerbild von fiffi
   fiffi
dann pass mal schön auf das nicht das "teufelchen" vor der tür steht!!!!! l.g. ulli

Um das Rezept "Teufelchens Adventessen" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung