Klare Rindfleischsuppe mit Mehlklößchen (Schwemmklößchen)

2 Std 10 Min leicht
( 8 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Suppenfleisch Rind 600 gr.
Lauchstange für die Brühe 1 Stk.
Karotte 2 Stk.
Zwiebel frisch 1 Stk.
Sellerieknolle klein 0,5 Stk.
Wasser gesalzen 1 l
Gemüseboulion etwas
Lauchstange für die Suppe 1 Stk.
Karotten gewürfelt 2 Stk.
Butter flüssig und leicht braun für die Klößchen 130 gr.
Mehl 2 EL
Salz etwas
Muskatnuss etwas
Maggi etwas
Milch 1 Tasse
Ei 1 Stk.
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
205 (49)
Eiweiß
8,0 g
Kohlenhydrate
2,4 g
Fett
0,8 g

Zubereitung

1.Fleisch abwaschen, Lauch putzen, waschen und halbieren, Karotten schälen und in vier Stücke schneiden, Zwiebel schälen und vierteln. Alle Zutaten in einen großen Topf geben, mit dem Salzwasser übergießen, die Gemüsebouilion zugeben und bei mittlerer Hitze 1,5 Std. kochen.

2.Fleisch herausnehmen, klein schneiden und warm stellen. Die Fleischbrühe durch ein Sieb gießen und wieder in den Topf geben.

3.Lauch putzen, in feine Ringe schneiden und waschen, mit den Karotten in die Fleischbrühe geben und bei mittlerer Hitze ca. 15-20 Min. bissfest kochen.

4.In der Zeit die Butter und das Mehl verrühren, Gewürze zugeben und unter stetem Rühren die Milch zugeben, aufkochen bis sich der Kloß vom Boden löst. Den Topf von der Kochstelle nehmen und etwas abkühlen lassen, dann das Ei unterrühren.

5.Mit einem Teelöffel einen Probekloß abstechen und in kochendem Salzwasser garziehen lassen (Klöße sind gar wenn sie oben schwimmen), sollte der Kloß noch zu locker sein knetet man noch etwas Mehl unter. Die Klöße alle mit dem Löffel abstechen und garziehen lassen.

6.Das Fleisch in die Suppe geben, Klöße zugeben und die Suppe nochmals abschmecken.

7.Wer mag kann auch etwas geriebenen Käse unter die Kloßmasse geben.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Klare Rindfleischsuppe mit Mehlklößchen (Schwemmklößchen)“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 8 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Klare Rindfleischsuppe mit Mehlklößchen (Schwemmklößchen)“