Karree gebraten mit Rosmarinkartoffel und Zwiebelringen

3 Std mittel-schwer
( 19 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Schweinekarree mager 1 kg
Salz Pfeffer etwas
Kümmel etwas
Knoblauchzehe zerdrückt 3 Stk.
Olivenöl kalt gepresst etwas
Suppe / Brühe 250 ml
ROSMARINKARTOFFEL : etwas
Kartoffel gegart 600 gr.
Salz Pfeffer etwas
Rosmarin frisch 2 Stk.
Öl etwas
ZWIEBELRINGE: etwas
Öl 500 ml
Zwiebel 3 Stk.
Salz etwas
Eier 3 Stk.
Mehl 200 gr.
Bier Hell 100 ml

Zubereitung

1.Das Karree im heißen Öl anbraten, dann mit Salz, Pfeffer , Kümmel und Knoblauch einreiben. Im Backrohr bei 200° C, ca. 60 Minuten braten lassen, immer mit Suppe aufgießen. Braten etwas rasten lassen, dann in Scheiben schneiden.

2.Für die Zwiebelringe : das Bier, Mehl, Eier und Salz verrühren. Die Zwiebel in breite Scheiben schneiden, Ringe trennen. Die Zwiebelringe durch den Teig ziehen, und im heissen Öl goldbraun ausbacken.

3.Für die Rosmarinkartoffel: die Kartoffel in der Schale kochen, danach schälen , viertel auf ein Backblech legen , mit Salz und Pfeffer würzen, mit Öl einpinseln und mit Rosmarin bestreuen und bei 120° C ,im Backrohr 10 bis 15 Minuten braten.

4.TIPP: Karree mit Erdäpfel, Zwiebelringen , Bratensaft und Salat servieren. Übriggebliebenes Karree kann man auch kalt mit geriebenen Kren / Meerrettich und Bauernbrot essen.

Auch lecker

Kommentare zu „Karree gebraten mit Rosmarinkartoffel und Zwiebelringen“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 19 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Karree gebraten mit Rosmarinkartoffel und Zwiebelringen“