Fischfilet nach Wiener Art

30 Min leicht
( 3 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Ei - Gew.-Kl. M - 1
Semmelbrösel ghäuft 8 EL
Mehl gehäuft 4 EL
Zitronensaft 4 TL
Fischfilet - Ihrer Wahl ohne Haut: 600 g
Kabeljau, Schellfisch, Seezunge, Zander, Lachs, Forelle, Saibling, ect. etwas
Öl - entspricht ca. die Menge, die durchs fritieren dem Fleisch zugeführt wird. 40 g

Zubereitung

1.Fischfilet salzen und mit Zitronensaft beträufeln.

2.Das Mehl auf ein großen flachen Teller geben, das Ei in ein Suppenteller (mit einer Eßgabel gut aufschlagen), die Semmelbrösel in eine große Schüssel geben. Die Fischfilets auf beiden Seiten im Mehl wenden, durch das Ei ziehen und in die Schüssel mit den Bröseln legen. Die Schüssel mit dem Schnitzel kräftig rütteln. WICHTIG: Die Brösel dürfen nicht auf das Fischfilet gedrückt werden !

3.In einer Bratpfanne (keine Teflonpfanne!) fingerbreit Öl eingießen und erhitzen. Hitzetest: Bei einem Tropfen Wasser soll das Fett leicht zischen. Die Fischfilets ins heiße Fett einlegen und auf beiden Seiten goldbraun herausbacken. Die Schnitzel auf ein Küchenkrepp legen und das Fett gut abtupfen.

4.TIP: 1 Zweig Rosmarin und 1-2 Zehen Knoblauch (ungeschält) im Frittierfett, gibt dem Fischschnitzel ein gutes Aroma.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Fischfilet nach Wiener Art“

Rezept bewerten:
4,67 von 5 Sternen bei 3 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Fischfilet nach Wiener Art“