Basmatireis

20 Min mittel-schwer
( 10 )

Zutaten

Zutaten für 3 Personen
Basmati-Reis 1 Tasse
Wasser 2 Tasse
Salz 1 TL (gestrichen)
Kritharaki 1 EL
Olivenöl 1 TL
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
565 (135)
Eiweiß
2,4 g
Kohlenhydrate
24,9 g
Fett
2,8 g

Zubereitung

1.Bei dieser Zubereitungsart handelt es sich um die Variante meiner Mutter, die schon immer Reis ohne Kochbeutel gemacht hat. Ich muss zudem gestehen, dass mir Kochbeutelreis auch absolut nicht schmeckt - bzw. schmeckt Kochbeutelreis prinzipiell nach gar nichts. Wie gesagt, sooo machen wir den Reis :)

2.Zuerst einen Teelöffel Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Kritharaki dazu geben. Kritharaki sind griechische Nudeln, die in jedem Supermarkt zu finden sind. Man kann aber auch gerne kleine Suppennudeln á la Buchstaben- und Muschelnudeln nehmen. Diese werden nun in dem Öl hellbraun gebraten - vorsicht, das kann sehr schnell gehen!

3.Schließlich den Reis und das Salz dazugeben und alles kurz anbraten. Ich nehme immer Kaffeetassen. Wer Teetassen nimmt sollte auch etwas weniger Salz nehmen. Nun mit der selben Tasse das Wasser hinzugeben und alles aufkochen lassen. Das Wasser sollte leicht gesalzen schmecken.

4.Ist der Reis aufgekocht den Herd auf mittlere Hitze stellen, kurz durchrühren und Decke drauf - hin und wieder umrühren, damit nichts überkocht. Jetzt so lange warten, bis der Reis nur noch mit einer niedrigen Wasserschicht bedeckt ist (der Reis schaut quasi grad mal so über die Wasseroberfläche ;) ) und dann auf die niedrigste Temperatur stellen und wieder Deckel drauf und nicht mehr drin rumrühren.

5.Nach ca. 3 - 4 Minuten sollte das Wasser verkocht sein, der Reis aber noch schön semig aussehen - fast so wie bei einem Risotto. Jetzt den Herd ausstellen, den Topf + Deckel aber noch drauf lassen. Nicht umrühren und 5 - 10 Minuten ziehen lassen - fertig :)

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Basmatireis“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 10 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Basmatireis“