Zanderfilet mit Pistazien-Kruste

35 Min leicht
( 16 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Zanderfilet 250 gr.
Pistazien frisch gehackt 4 TL
Butter weich 3 TL
Semmelbrösel 2 TL (gestrichen)
Zitronenabrieb 0,25 TL
Salz, Pfeffer, etwas
Chinesische Eiernudeln oder Engelshaar-Pasta 125 gr.
Öl 1 EL
Kurkuma Gewürz 0,5 TL
Rohrzucker 1 TL
Sahne 200 gr.
Zitrone frisch 1 Stk.
Salz, Pfeffer, etwas
Safranfäden 0,1 gr.

Zubereitung

1.Pistazien, Butter, Semmelbrösel, Zitronenabrieb, Salz & Pfeffer mit einander vermengen, und in Klarsichtfolie in zwei Stücke einteilen das sie so groß wie die Zanderstücke sind. dann in den Kühlschrank legen. Den Zander salzen , pfeffern und in einer Pfanne von jeder Seite 2 min. braten. Herraus nehmen und warm stellen. Den Ofengrill schon mal einschalten,

2.Dei Nudeln in Salzwasser(al dente ) kochen , abgießen und zur Seite stellen. ÖL für die Soße erhitzen, Kurkuma darin anrösten und den Rohrzucker dazu geben. Mit Sahne und Zitronensaft ablöschen, und den safran dazu geben, und ca. 5min. köcheln lassen.

3.Den Zander auf ein Backblech legen, und die Pistazienkruste auflegen, und unter den Grill geben. Bis die Kruste eine goldbraune Farbe hat. In der Zwischenzeit, die Soße mit Salz, Pfeffer & Zitronensaft abschmecken, und die Nudel in die soße geben und erwärmen. Ist die Kruste fertig beides auf einen Teller anrichten

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Zanderfilet mit Pistazien-Kruste“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 16 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Zanderfilet mit Pistazien-Kruste“