Wirsing fürs ganze Jahr einfrieren - Tip

Wirsing fürs ganze Jahr einfrieren

Wirsing einfrieren

Wirsing einfrieren

0
28820
0
Tipp drucken
Tipp favorisieren
TIPP! Zur Zubereitung
TIPP-KATEGORIEN
TIPP!
Feinschmecker schätzen den Wirsingkohl wegen seines dezenten Geschmacks. Insbesondere die im Frühjahr geernteten Kohlköpfe haben ein feines, delikates Aroma. Da liegt es nahe, ein paar Portionen auf Vorrat einzufrieren. Allerdings sollten Sie innere und äußere Blätter unterschiedlich behandeln.
Leckere Rouladenhüllen
Für zartes Wirsinggemüse werden meist nur die inneren gelben bis weißen Blätter verwendet. Ein paar der äußeren Blätter sollten Sie aber ebenfalls einfrieren, Sie können sie für Kohlrouladen verwenden. Lösen Sie die äußeren Blätter vorsichtig ab, schneiden Sie die dicken Rippen in der Mitte heraus und waschen Sie die Blätter gründlich. Anschließend blanchieren Sie die Blätter kurz in kochendem Salzwasser, schrecken sie in Eiswasser ab, damit sie die Farbe behalten, und lassen sie auf Küchenkrepp abtropfen. Tupfen Sie die Blätter vor dem Einfrieren gut trocken. Tauen Sie die Blätter später im Kühlschrank auf und füllen Sie sie wie gewohnt.
Innere Blätter fertig vorbereiten
Auch die inneren Blätter des Wirsings sollten Sie von den dicken Blattrippen befreien. Die Blätter schneiden Sie anschließend in Stücke oder Streifen – je nachdem, wie Sie sie für Ihr Wirsinggemüse benötigen. Anschließend wird der zerteilte Wirsing genau wie die Blätter in kochendem Salzwasser blanchiert und in Eiswasser abgeschreckt. Lassen Sie ihn gut abtropfen, bevor Sie ihn in Plastikdosen oder Tiefkühlbeuteln einfrieren. Die gefrorenen Wirsingstücke können Sie im Kühlschrank oder direkt im Topf bei milder Hitze auftauen lassen. Anschließend bereiten Sie Ihr Wirsinggemüse wie gewohnt zu. Wenn Sie lieber vorarbeiten, können Sie auch fertig zubereitetes Wirsinggemüse einfrieren.
KOMMENTARE

Um den Tipp "Wirsing fürs ganze Jahr einfrieren" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Die besten
TIPPS
der letzen Woche