Gebratene Zucchini - Schnitzgemüse - Tip

Gebratene Zucchini - Schnitzgemüse

Gemüseschnitzen mit dem Garnierset

Gemüseschnitzen mit dem Garnierset

2
378
0
Tipp drucken
Tipp favorisieren
Vorbereitung:
Gebratene Zucchini - Schnitzgemüse - Tip
Gegen Langeweile beim kochen hilft oft Gemüseschnitzen, weil es den Geist und die Kreativität herausfordert. Hier wird nur mit einer jungen, weichschalig eßbaren Zucchini versucht, eine Beilage für Grillteller herzustellen.
Schnitzen:
Gebratene Zucchini - Schnitzgemüse - Tip
Mit einem Garnierset, bestehend aus mehreren Werkzeugen zum formen von weichen Massen, Gemüse, Käse, Butter, Obst etc. kann hier noch weiteres benutzt werden wie Schäler, Tourniermesser, Tomatenmesser, Teelöffel, Gabel etc.. Auch ein Teller und ein Schneidbrett tun dabei gute Dienste.
Zucchini:
Gebratene Zucchini - Schnitzgemüse - Tip
Gebratene Zucchini - Schnitzgemüse - Tip
Die Zucchini kann zu 2/3 lang vorn durchgeschnitten werden. Das hintere Drittel mit dem Blattansatz soll kleine Scheiben und Stücke, das lange Vorderstück längliche Scheiben liefern (Schäler, Messer) oder dünne Streifen bringen (Rillenschneider, Messer). Zusätzlich können bereits gestreifte Schalenränder noch schräg portioniert werden, damit alles seine Verwendung findet.
Verwendung:
Gebratene Zucchini - Schnitzgemüse - Tip
Durch zusätzliches Gewürz und Salz als Würzung wird das Gemüse in etwas Öl geschmort, das gibt Geschmack, Farbe und bildet optische Struktur beim bräunen.
Zum grillen, beim Mittagessen und sonst bei Salat als Gemüsebeilage verwendbar.
KOMMENTARE
Benutzerbild von Rezeptsammlerin
   Rezeptsammlerin
deine "Beschäftigungstherapie" gefällt mir ausgesprochen gut. Es kommen häufiger Zwangspausen beim Kochen oder Backen vor, die man sicherlich so gut nutzen kann. Tolle Idee ... und glG Geli
Benutzerbild von HOCI
   HOCI
das ist eine schöne idee die ich auch gerne mache wenn ich beim kochen eine "zwangspause" einlegen muss weil z.Bsp. das Fleisch noch im ofen ist. glg tine

Um den Tipp "Gebratene Zucchini - Schnitzgemüse" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Die besten Tipps der letzen Woche