Leckere Käseplatten schnell gezaubert - Tip

Leckere Käseplatten schnell gezaubert

Käseplatte dekorieren

Käseplatte dekorieren

0
5273
3
Tipp drucken
Tipp favorisieren
TIPP!
TIPP-KATEGORIEN
TIPP!
Das Auge isst mit: Zu förmlichen Festivitäten oder ausgelassenen Partys wird gerne eine abwechslungsreiche Käseplatte gereicht. Mit ein paar Tipps und Tricks gelingt die Platte schnell sowie einfach und macht Hunger auf mehr.
Professionell vorbereiten
Wenig Aufwand und Geschick sind nötig, um als Gastgeber mit einer leckeren Käseplatte zu begeistern. Zu beachten ist dabei: Käse muss atmen können. Am besten schmeckt er in Zimmertemperatur. Nehmen Sie den Käse also immer rechtzeitig aus dem Kühlschrank. Bei der Käseplatte gilt: Weniger ist oft mehr. Übertreiben Sie es nicht und wählen Sie nur einige Sorten aus. Für den kleinen Kreis sind etwa fünf Käsesorten ausreichend. Bei einer größeren Gesellschaft darf es entsprechend mehr sein. Den Käse richten Sie so an, dass die Gäste sich leicht bedienen können, sonst sieht Ihr Kunstwerk schnell wie ein Schlachtfeld aus. Vergessen Sie nicht das Käsebeil und die Gabel.
Käse perfekt inszeniert
Für die Anordnung auf der Platte gehen Sie im Uhrzeigersinn vor – von mild-nussig bis würzig-pikant. Bieten Sie mehrere Käseplatten an, kann eine mit milden, die andere lediglich mit pikanten Sorten belegt sein. Für eine Abwechslungsreiche Optik sorgen zudem Platten in unterschiedlichen Formen. Für dekorative Akzente sorgen Obst, zum Beispiel Trauben oder Birnenspalten. Knackige Tomatenachtel oder essbare Blüten machen sich genauso gut. Ordnen Sie die Dekoration so an, dass die Platte nicht zu überladen wirkt. Legen Sie das Obst in kleinen Portionen neben die Käsestücke. Bei runden Platten können Sie auch ein Schälchen mit Nüssen, Oliven oder Mixed-Pickles in die Mitte stellen und die Käseauswahl rundum drapieren.
KOMMENTARE

Um den Tipp "Leckere Käseplatten schnell gezaubert" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Die besten
TIPPS
der letzen Woche