Oktopus in Zitronen-Marinade

leicht
( 12 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Oktopus 1 frischer
Sellerie, schälen und in feine Würfel schneiden 2 Stangen
Frühlingszwiebeln, ohne Grün verwenden, feine Scheiben schneiden 1 Bund
Lorbeerblatt 1
Zwiebel, schälen und vierteln 1
Für das Dressing: etwas
Wasser 125 ml
Olivenöl 125 ml
Raps- oder Sonnenblumenöl 125 ml
frisch gepresster Zitronensaft 75 ml
Zwiebel 10 g
Senf 1 halber TL
Zucker 15
etwas Salz etwas
Estragon 3 Zweige
Knoblauchzehe 1

Zubereitung

1.Vom Oktopus die Augen entfernen, den Sack abschneiden und innen putzen, in Salzwasser zusammen mit der Zwiebel und dem Lorbeerblatt erhitzen, aber nicht kochen. Darin 1,5 - 2 Stunden ziehen lassen, dann wird er richtig weich und zart.

2.Die Zutaten für das Dressing mit einem Pürierstab zerkleinern und gleichzeitig auflockern, alles durch ein Sieb geben.

3.Den Oktopus aus dem Wasser nehmen, die Haut lässt sich jetzt mühelos abstreifen, dann in Stücke schneiden und in eine Schüssel legen.

4.Den Sellerie in Olivenöl braten, nicht braun werden lassen, er darf nur gar werden. Dann die Scheiben der Frühlingszwiebeln ebenfalls in Olivenöl kurz braten, nur glasig werden lassen und beide Gemüse über die Oktopusstücke geben, dann mit dem Dressing begießen, alles vorsichtig vermischen und abgedeckt in den Kühlschrank stellen.

5.Der Oktopus kann kurz danach oder auch noch ein oder zwei Tage später serviert werden. Er eignet sich daher sehr gut als Vorspeise und kann locker vorher zubereitet werden. Der Geschmack ist leicht, erfrischend und sehr fein, ein Genuss.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Oktopus in Zitronen-Marinade“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 12 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Oktopus in Zitronen-Marinade“