OSSOBUCO kulinarische Weltreise 10/2022

1 Std 15 Min leicht
( 11 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Kalbshaxe mit Markknochen a 400g 2 Scheiben
Butter 1 Esslöffel
Mehl 2 Esslöffel
Weißwein 150 ml
Knoblauch 1 Zehe
Salz etwas
Pfeffer aus der Mühle etwas
Schale von Bio Zitrone etwas
Petersilie glatt frisch 5 Zweige
Küchengarn etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
308 (73)
Eiweiß
0,3 g
Kohlenhydrate
0,4 g
Fett
0,0 g

Zubereitung

Vorbereitung:
15 Min
Garzeit:
1 Std
Gesamtzeit:
1 Std 15 Min

1.Meine Reise führt heute nach Mailand. Dort gibt es ein traditionelles Rezept für Ossobuco ohne Tomaten. Ein recht einfaches Rezept, mit wenigen Zutaten die man doch immer zu Hause hat.

2.Nun zur Zubereitung. Die äußeren Sehnen im Abstand von etwa 5 cm rundum durchtrennen. Danach die Beinscheiben mit Küchengarn umwickeln und fest verknoten. Dadurch verziehen sich beim Braten die Beinscheiben nicht und bleiben dadurch kompakter.

3.Den Backofen auf 160° C O/U Hitze vorheizen. Einen großen Topf oder eine Kasserolle, mit einem feuerfesten Deckel, mit Butter einreiben.

4.Die Beinscheiben gründlich abspülen und trocken tupfen. Das Fleisch in Mehl wenden. Dann nebeneinander in die gemusterte Kaserolle legen und kalt aufsetzen. Die Fleischscheiben bei mittlerer Hitze von beiden Seiten kräftig anbraten. Sie sollten schön goldbraun gebraten werden. Mit einem Glas Wein ablöschen, mit Salz und Pfeffer würzen. Kurz aufköcheln lassen, dann zugedeckt für 2 bis 2,5 Stunden im Ofen schmoren. Wer sie brauner mag, lässt den Deckel für die letzten 30 Minuten weg. Das Fleisch in der Zeit 1 bis 2 mal wenden .

5.Kurz vor Ende der Garzeit die Petersilie und den Knoblauch hacken. Die Zitronenschale in Zesten abziehen oder in feine Streifen schneiden. Die Petersilie, Knoblauch und Zitronenzesten zum Fleisch in den Bratensaft geben. Das Fleisch darin wenden und bei kleiner Hitze im Ofen ohne Deckel kurz ziehen lassen. Das Fleisch ist durchgegart wenn es zart ist und fast von alleine vom Knochen fällt.

6.Als Beilage gibt es klassisch dazu Polenta. Den Maisgrieß nach Packungsanleitung kochen und mit Butter und etwas Parmesan würzen.

Auch lecker

Kommentare zu „OSSOBUCO kulinarische Weltreise 10/2022“

Rezept bewerten:
4,82 von 5 Sternen bei 11 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„OSSOBUCO kulinarische Weltreise 10/2022“