Rinderrouladen

2 Std mittel-schwer
( 1 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Rouladen
Rouladen vom Rind 8 Stück
Zwiebeln 1 Stück
Essiggurken 4 Stück
Schwarzwälder Schinken 16 Scheiben
Senf 8 EL
Pfeffer (gemahlen) etwas
Brühe
Karotten 2 Stück
Knollensellerie 200 g
Staudensellerie 2 Stangen
Poree 1 Stange
Knoblauch 3 Zehen
Zwiebel 2 Stück
Tomatenmark 2 EL
Rotwein (trocken) 300 ml
Rinderfond 800 ml
Zucker 2 EL
Pimentkörner 3 Stück
Lorbeerblätter 3 Stück
Wacholderbeeren 3 Stück
Pfefferkörner (schwarz) 10 Stück
frische Petersilie 5 Zweige
frischer Rosmarin 3 Zweige
frischer Tyhmian 3 Zweige
Liebstöckel (gemahlen) etwas
Stärke 4 TL

Zubereitung

Vorbereitung:
1 Std
Garzeit:
1 Std
Gesamtzeit:
2 Std

Brühe

1.Zwiebel und Knoblauch kleingeschnitten mit Öl im Topf andünsten. Danach Karotten, Petersilienwurzeln, Knollensellerie, Staudensellerie, Poree kleingeschnitten zusammen mit Rinderfond, Pimentkörner, Pfefferkörner Lorbeerblätter, Wacholderbeeren, Petersilie, Rosmarin, Liebstöckel und Thymian in den Topf geben und mind. 30 Minuten köcheln lassen.

Rouladen

2.Zwiebeln in Würfel, Essiggurken in Stäbchen schneiden. Rouladen mit Pfeffer bestreuen. Großzügig mit Senf bestreichen. Schinken, Essiggurken und Zwiebeln darauf verteilen und verschließen. Dann in der Pfanne scharf und kurz in Öl anbraten. Die Rouladen sollen auf mehreren Seiten gut gebräunt aber nicht durchgebraten sein. Pfanne ausschalten und mit dem Rotwein ablöschen. Rouladen aus der Pfanne nehmen.

Schmoren

3.Inhalt der Pfanne (angebratenes mit dem Rotwein lösen) und Tomatenmark und Zucker in die köchelnde Brühe geben und gut durchrühren. Rouladen auf das Gemüsebett legen. Die Rouladen sollten halb vom Wasser bedeckt sein. Bei Bedarf Flüssigkeit nachgießen (Wein, Wasser, Brühe je nach Vorliebe - am besten aber Wein, gerne über die Rouladen gießen). Danach schmoren lassen. Im Drucktopf 30 Minuten unter Druck (im normalen Topf/Bräter schätzungsweise 2 Stunden).

Sauce

4.Nach dem Kochen Rouladen aus dem Topf nehmen und warmhalten. Sud und Gemüse durch ein feines Sieb drücken - bis nur möglichst trockene Fasern im Sieb bleiben. Gewonnene Sauce aufkochen und je nach Wunsch mit Stärke andicken (Stärke vorher in kaltem Wasser lösen).

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Rinderrouladen“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei einer Bewertung
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Rinderrouladen“