Stifádo

2 Std 15 Min leicht
( 8 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Rindfleisch (Schulter oder Hüfte) 500 g
Kreuzkümmel gemahlen 0,5 TL
Oregano getrocknet 0,5 TL
Nelken 1
Meersalz grob 1 TL
Mehl 2 EL
Olivenöl 5 EL
Butter 1 EL
Tomatenmark 1 EL geh.
Rotwein trocken 200 ml
Fleischtomaten 2 große
Knoblauchzehen 3 große
Lorbeerblätter 1,5
Zimtstange 0,25 Stck.
Pfeffer, Salz etwas
Zucker 1 EL gestr.
Zwiebeln oder Schalotten 8 kleine
Sonnenblumenöl etwas
Rotweinessig 2 EL
Speisestärke 2 EL leicht geh.
Rinder- oder Gemüsefond ca. 300 ml
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
-
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
-
Fett
-

Zubereitung

Vorbereitung:
20 Min
Garzeit:
1 Std 55 Min
Gesamtzeit:
2 Std 15 Min

Vorbereitung:

1.Kreuzkümmel, Oregano, Nelke und Meersalz fein mörsern. Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden und in einer Schüssel mit der Hälfte des Gewürzsalzes bestreuen und es etwas einmassieren. Tomaten mit kochendem Wasser begießen, sie ein paar Minuten darin verweilen lassen, dann kalt abschrecken und die Haut abziehen. Danach den Stielansatz entfernen und sie in kleine Stücke schneiden. Knoblauch häuten, fein hacken. Ofen auf 160° O/Unterhitze vorheizen. Einen Bräter oder eine Auflaufform ca. 20 x 20 bereit halten.

Zubereitung:

2.Über die Fleischstücke das Mehl streuen und sie mit Hilfe eines Löffels ringsherum darin wenden und gründlich ummanteln. In einer Pfanne das Olivenöl mit der Butter erhitzen, die Fleischwürfel ringsherum scharf anbraten, Tomatenmark zufügen, kurz mit anbraten und dann alles mit dem Rotwein ablöschen. Es aufkochen lassen, Tomaten, Knoblauch, Lorbeer, Zimtstange und restliches Kräutersalz einrühren, alles in den Bräter umfüllen, ihn (entweder mit einem Deckel oder Alufolie) verschließen und auf der 2. Schiene von unten in den Ofen schieben. Dann zunächst 60 Min. schmoren lassen.

3.Während dessen die kleinen Zwiebeln häuten, sie aber im Ganzen lassen. 10 Min. vor Ablauf der ersten 60 Min. Garzeit des Fleisches die Zwiebeln in einer Pfanne in etwas Sonnenblumenöl anbraten und in diesen 10 Min. Farbe bekommen lassen. Dann zusammen mit 2 EL Rotweinessig zum Fleisch geben, beides verteilen und so viel Rinder- oder Gemüsefond aufgießen, dass alles knapp bedeckt ist. Es kann sein, dass nicht der ganze Fond benötigt wird. Den Bräter wieder verschließen und zurück in den Ofen schieben. Die folgende Garzeit beträgt noch einmal 45 - 50 Min. In den letzten 5 Min. Deckel oder Alufolie entfernen, die Stärke in etwas kaltem Wasser anrühren, in die Soße einrühren und in den restlichen Min. abbinden lassen. Alles final noch einmal pikant abschmecken und schon kann serviert werden.

4.Eigentlich wird vor dem Servieren noch gehackte Petersilie über das Stifádo gestreut, ich hatte aber leider keine im Hause.....

5.Als Beilage gab es mit Knoblauch und gesalzenem Olivenöl bestrichenes, im Ofen geröstetes, griechisches Weißbrot. Man kann aber auch Nudeln oder Kartoffeln dazu reichen.

6.Der Link für das griechische Weißbrot: Griechisches Weißbrot

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Stifádo“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 8 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Stifádo“