Fastnachts-Kreppel

35 Min leicht
( 10 )

Zutaten

Zutaten für 20 Personen
Milch 150 ml
Butter 40 g
Mehl 280 g
Trockenhefe 4 g
Zucker 50 g
Salz 1 Prise
Bio-Zitronen-Abrieb 1 TL
Ei Gr. M 1
Saure Sahne 30 g
Kardamom 0,5 TL
Frittierfett ca. 750 g
Rohschmalz 150 g
Zimt-Zucker-Mischung zum Wälzen etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
-
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
-
Fett
-

Zubereitung

Vorbereitung:
10 Min
Garzeit:
25 Min
Ruhezeit:
1 Std
Gesamtzeit:
1 Std 35 Min

1.Ofen auf 35° vorwärmen. Milch erwärmen und die Butter darin auflösen. Mehl, Hefe, Zucker, Salz und Zitronenabrieb in einer Schüssel vermischen und mit Ei, saurer Sahne und der Butter/Milch-Lösung verkneten. Das so lange, bis sich der Teig glatt von der Schüsselwand wegdreht. Schüssel verschließen und sie für 1 Stunde in den warmen Ofen stellen. Danach sollte sich der recht weiche Teig verdoppelt haben.

2.Das Frittierfett zusammen mit dem Schmalz in einem höheren Topf bei zunächst mittlerer Hitze langsam schmelzen lassen und sie kurz vor dem Ausbacken etwas erhöhen. Vor dem Frittieren den Stiel einer Holzkelle oder einen Holzschaschlik-Spieß hinein halten. Wenn sich sprudelnde Bläschen an ihm bilden kann frittiert werden. Die Hitze aber etwas im Auge behalten. Es darf nicht zu heiß sein, sonst werden sie zu schnell braun und gehen nicht so fluffig auf.

3.Die Arbeitsfläche sehr gut mit Mehl bestreuen, den Teig drauf geben und ihn nur noch ringsherum darin wälzen, damit er nicht mehr klebt. Dann ihn mit den flachen Händen (Rollholz ist nicht erforderlich) möglichst rechteckig ca.8 mm dick plattieren und ihn in kleinere Rechtecke von 8 x 5 cm schneiden. Bei jedem längs mittig mit einem spitzen Messer einen Schnitt setzen, der 1 cm vor den Kanten der Schmalseiten enden muss. Danach die Spitze einer Schmalseite durch die entstandene Öffnung ziehen (dabei zieht man sie etwas auseinander und sie werden flacher). Das aber immer nur mit 3 Stück machen, sie dann gleich in das heiße Fett gleiten und von beiden Seiten goldbraun ausbacken lassen. Während dessen dann die nächsten 3 schneiden, einschlagen, frittieren usw.

4.Die fertigen Kreppel aus dem Fett heben, abtropfen lassen und sofort in der Zimt-Zucker-Mischung wälzen. ............. fertig.

5.Mir ist heute ein handgeschriebenes Kochbuch meiner Großmutter in die Hände gefallen und ich musste diese "Dinger" sofort ausprobieren................kann man essen...;-)))

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Fastnachts-Kreppel“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 10 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Fastnachts-Kreppel“