Raisin Boller

56 Min leicht
( 8 )

Zutaten

Zutaten für 11 Personen
Vollmilch 125 ml
Wasser 125 ml
Hefe frisch 25 g
Weizen Mehl Type 550 500 g
Zucker 40 g
Vanillezucker 1 Pck.
Salz 2 g
Butter weich 50 g
Ei Gr. L 0,5
Rosinen 125 g
Zum Bestreichen:
Ei Gr. L 0,5
Vollmilch 5 EL

Zubereitung

Vorbereitung:
30 Min
Garzeit:
26 Min
Ruhezeit:
1 Std 10 Min
Gesamtzeit:
2 Std 6 Min

Vorbereitung:

1.125 ml Wasser erhitzen, mit der kalten Milch vermischen (dass lauwarm), Hefe zerbröseln und zusammen mit 1/4 Teelöffel vom Zucker hinein geben und so lang verrühren, bis sich beides aufgelöst hat. 10 Min. ruhen lassen. Während dessen die Rosinen in heißem Wasser einweichen und nach Ablauf der 10 Min. durch ein Sieb gießen, abtropfen lassen und danach mit Küchenkrepp gut abtrocknen.

Zubereitung:

2.Mehl in Schüssel sieben. Zucker, Vanillezucker, Salz und weiche Butter hinzu geben. Das Ei in eine Tasse schlagen, gut verquirlen und die Hälfte davon zusammen mit der Hefemilch ebenfalls zum Mehl geben. Alles mit den Knethaken des Handmixers (ideal wäre Küchenmaschine) 10 Min. gründlich verkneten. Jetzt schon den Ofen auf 35° O/Unterhitze vorheizen. Wenn sich nun nach den ersten 2 - 3 Min. kneten alles miteinander verbunden hat, die Rosinen zugeben und die restlichen Min. mit einkneten. Der recht weiche Teig soll sich dabei am Schluss glatt von der Schüsselwand wegdrehen. Danach die Schüssel verschließen und sie für 30 Min. in den Backofen stellen und schon ein Blech und eine Unterlage in Blechgröße mit Backpapier oder -folie auskleiden und bereit halten.

3.Nach der Ruhe sollte der Teig sein Volumen mindestens verdoppelt haben. Nun immer ca. 90 g schwere Portionen abstechen, sie etwas rund plattieren, die Ränder einmal ringsherum zur Mitte schlagen, dann mit dieser rosettenartigen Seite auf eine Handfläche legen und mit der anderen Hand durch kreisende Bewegungen zu Kugeln rollen. Dabei bildet sich dann an der vorher rosettenartigen Seite ein kleiner "Wirbel" (das nennt man "rundschleifen"). Mit dieser Seite dann die Kugeln auf Blech und Unterlage absetzen, und zwar mit größerem Abstand, da sie beim Ruhen und späteren Backen noch sehr aufgehen. Wenn alle gefertigt sind, sie mit einem Tuch abdecken und nochmals 30 Min. ruhen lassen. Dabei sollen sie auch hier ihr Volumen um einiges Vergrößert haben.

4.Während dessen den Ofen schon auf 225° O/Unterhitze vorheizen und das restliche, verquirlte Ei mit der Milch verrühren und bereit halten. Das Blech auf der 2. Schiene von unten einschieben und die Boller zunächst 8 Min. backen, dann das Blech kurz etwas heraus ziehen, alle gründlich mit der Ei-Milch bepinseln, wieder zurück schieben und noch restliche 4 - 5 Min. backen. Sie sollen eine glänzende, goldbraune Farbe haben. Nach dem Backen die heißen Boller sofort noch einmal mit dem Milch-Gemisch bepinseln und dann abkühlen lassen. Dadurch bekommen sie den gewünschten Glanz.

5.Sie sind außen weich, haben innen eine luftige, feinporige Krume, sind - bis auf die Ruhezeiten - recht schnell und unkompliziert hergestellt und schmecken natürlich nicht nur beim weihnachtlichen Frühstück. ....;-)))

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Raisin Boller“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 8 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Raisin Boller“