Kasten-Weißbrot im "Sandwich-Toast-Style"

Rezept: Kasten-Weißbrot im "Sandwich-Toast-Style"
aus Dinkelmehl
3
aus Dinkelmehl
01:15
6
178
Zutaten für
20
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
Mehlkochstück:
200 ml
Wasser
40 g
Dinkelmehl Type 630
Teig:
290 g
Dinkelmehl Type 630
290 g
Dinkelmehl Type 1050
10 g
Milchpulver
60 g
Zucker
12 g
Salz
7 g
Trockenhefe
260 ml
Milch lauwarm
1
Ei Gr. L
Zum Bestreichen
1
Eigelb
1 EL
Wasser
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Vorbereitungszeit
Koch-/ Backzeit
Ruhezeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
05.06.2020
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
-
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
-
Fett
-
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Kasten-Weißbrot im "Sandwich-Toast-Style"

BiNe S QUARK - SESAMBRÖTCHEN

ZUBEREITUNG
Kasten-Weißbrot im "Sandwich-Toast-Style"

Mehlkochstück:
1
Durch das Mehlkochstück in diesem Teig erreicht man eine super saftig-fluffige Krume. Das Brot hat - auch wenn kein herkömmliches Weizenmehl verwendet wird - die Beschaffenheit wie ein amerikanisches Sandwich-Toast. Da das Kochstück wenigstens 5 Stunden im Kühlschrank rasten soll, muss es zuerst zubereitet werden. Dafür Wasser und Mehl in einem Topf kalt verrühren, bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind. Dann auf dem Herd erhitzen und unter ständigem Rühren aufkochen und quellen lassen. (so, als wenn man einen Pudding kocht). Wenn die Masse dicklich-sämig geworden ist, sie auf der ausgeschalteten Herdplatte noch ca. 1 Min. unter Rühren belassen, so kann das Mehl auch wirklich gut abbinden. Anschließend in eine Schüssel umfüllen und für o.a. Zeit in den Kühlschrank stellen. Länger als 5 Std. ist auch o.k., nur nicht weniger.
Teig:
2
Kurz vor Ablauf der Ruhezeit des Kochstücks beide Mehle in eine sehr große Schüssel sieben. Mit Milchpulver, Zucker, Salz und Trockenhefe vermischen. Das Ei mit der Milch verquirlen und mit den Knethaken des Handmdmixers in das Mehl-Gemisch einkneten. Es ist zunächst etwas mühsam, bis alles Mehl eingeknetet ist, aber mit Geduld (und Armkraft...;-) zu bewältigen. Wenn der momentan noch recht feste Teig gut durchgeknetet ist, die Schüssel verschließen und sie für 20 Min. in den nur beleuchteten Backofen stellen.
3
Danach das Kochstück zum Teig geben und erneut kräftig einkneten. Jetzt wird der Teig schon wesentlich weicher und elastischer. Nun die Schüssel erneut verschließen und jetzt für 1 Stunde in den beleuchteten Ofen stellen. Das Teigvolumen soll sich mindestens verdoppeln, ansonsten die Teigruhe etwas verlängern.
4
Nach Ablauf der Stunde den aufgegangenen Teig auf die bemehlte Arbeitsfläche geben, ihn etwas rund formen und in 4 gleiche Portionen teilen. Alle leicht bemehlen, zu Kugeln formen, mit größerem Abstand auf einem sehr großen Brett absetzen, sie mit einem Tuch abdecken und wieder 15 Min. ruhen lassen.
5
Inzwischen eine große Kastenform 34 x 15 cm leicht ausbuttern und danach mit Mehl ausstreuen (überschüssiges abklopfen). Nun alle Portionen auf bemehlter Arbeitssfläche etwa 22 cm rund ausrollen.Von allen Platten dann die obere Rundung zur Mitte klappen und die untere darüber. Anschließend mit den dadurch entstandenen, schmaleren Teigstücken das gleiche noch einmal machen, und so hat man 4 rechteckige Teigstücke mit Mittelnaht. Diese dann mit der Naht nach unten nebeneinander in die Form legen, sie mit einem Tuch abdecken und nochmals 30 Min. gehen lassen.
6
Inzwischen den Ofen auf 180° O/Unterhitze vorheizen und das Eigelb mit dem Wasser verquirlen. Nach der letzten Teigruhe die Oberfläche der einzelnen Teile gut mit dem Eigelb bestreichen und die Form auf der 2. Schiene von unten in den Ofen schieben. Die Backzeit bertägt 30 - 35 Min. Wer dann das Brot außen etwas fester mag, der muss es danach vorsichtig aus der Form lösen und noch einmal ohne diese für etwa 5 Min. in den Ofen geben. Ich habe es nicht gemacht und hatte so ein wunderbar fluffig-softiges Brot.
7
Man kann es gut portionsweise einfrieren und später (allerdings nur mit Brotmaschine) in Scheiben schneiden. Die o.a. Personenanzahl bezieht sich auf eine Menge von ca. 20 Scheiben (je nach Stärke).
8
Bei der u.a. Ruhezeit ist die des Kochstücks nicht mit berücksichtigt.

KOMMENTARE
Kasten-Weißbrot im "Sandwich-Toast-Style"

Benutzerbild von erdbeere1706
   erdbeere1706
Das sieht super fluffig aus , das nehme ich mir mit und probiere es aus*****, Danke LG Petra
Benutzerbild von loewe_bs
   loewe_bs
ein tolles Brot das super aussieht und mir auf jedenfall schmecken würde, LG Barbara
Benutzerbild von Test00
   Test00
Sehr sehr gutes Rezept. Auch der Hefeanteil ist perfekt. Ich backe unser Toastbrot auch nur noch mit Dinkelmehl. Friere es dann Portionsweise ein, und lege es zum aufbacken auf unseren dänischen Toaster. Schmeckt perfekt für alle gewünschten Belage. LG. Dieter
Benutzerbild von barbara62
   barbara62
Zur Frage nach dem Milchpulver die Antwort auch noch einmal hier: Manche Brot-Teige bräuchten sehr viel Milch, damit sie weich und flaumig werden. Damit aber die Konsistenz des Teiges durch zu viel Flüssigkeit nicht verändert bzw. zerstört wird nimmt man statt nur Milch auch einen Anteil an Pulver. So intensiviert sich der Geschmack, das Brot geht wunderbar auf und ist - wie schon gesagt - schön soft. Das Mehlkochstück tut dann noch sein Übriges. Ich habe nur gute Erfahrungen damit gemacht. LG Barbara
Benutzerbild von Rezeptsammlerin
   Rezeptsammlerin
dein Kastenbrot sieht sehr gut und besonders schmackhaft aus. Da ist doch mein Interesse geweckt. Meine Frage wäre jetzt hier ebenfalls: muß das Milchpulver zwingend in den Teig??? Alles andere hätte ich da, um es zu probieren. glG ~Geli~
Benutzerbild von Bine13100
   Bine13100
Liest sich sehr LecKer ! Wenn du mir verraten würdest, was Milchpulver bewirkt ? Lg BiNe
Benutzerbild von Rezeptsammlerin
   Rezeptsammlerin
mich hätte die Antwort auch brennend interessiert ...
Benutzerbild von Bine13100
   Bine13100
Danke Dir für die schnelle Antwort ! Wünsche ein schönes Wochenende ! Lg BiNe

Um das Rezept "Kasten-Weißbrot im "Sandwich-Toast-Style"" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung