Falsche Erdnuss-Flips

2 Std 35 Min leicht
( 6 )

Zutaten

Zutaten für 1 Personen
Hörnchen- oder gedrehte Hörnchen-Nudeln 250 g
Salz 1 EL
Sonnenblumenöl 1 EL
Erdnüsse 100 g
Frittieröl etwas

Zubereitung

Vorbereitung:
10 Min
Garzeit:
2 Std 25 Min
Gesamtzeit:
2 Std 35 Min

1.In einem größeren Topf etwa 2,5 - 3 Liter Wasser zum Kochen bringen und dann Salz und Öl zufügen. Wenn sich das Salz aufgelöst hat, die Nudeln hinein geben, sie bei mittlerer Hitze sprudelnd nach Packungsanleitung leicht bissfest gar kochen lassen, durch ein Sieb abgießen und darin unter fließend kaltem Wasser abspülen. Danach gut abtropfen lassen und anschließend auf ein Backblech geben und so ausbreiten, das sie nicht übereinander liegen.

2.Den Ofen auf 100° vorheizen und das Blech auf der 2. Schiene von unten hinein schieben. In die Tür eine Holzkelle klemmen und so die Nudeln wieder 1,5 - 2 Stunden trocknen lassen. Zwischendurch immer mal etwas auflockern und wenden. Wenn sie wieder "klappern", also nicht mehr feucht sind, das Blech aus dem Ofen nehmen und die Nudeln abkühlen lassen.

3.Während dessen die Erdnüsse so fein wie möglich zermahlen (dabei etwas aufpassen, sie werden schnell zu Brei), schon einen höheren Topf (ich hatte einen Wok) etwa 4 cm mit dem Frittieröl befüllen und einen entsprechend großen Deckel bereit halten.

4.Wenn die Nudeln abgekühlt sind, das Öl auf höchster Stufe erhitzen. Es sollte 150 - 160° haben, dann die Hitze etwas herunter schalten. Der folgende Frittiervorgang geht jetzt sehr schnell. Nun mit einer Siebkelle immer portionsweise die Nudeln hinein geben und den Deckel drüber halten. Es zischt, schäumt und die Nudeln puffen in sekundenschnelle regelrecht auf. Das dauert nicht mal 1/2 Minute. Dann die Kringel oder Locken sofort wieder mit der Siebkelle heraus heben und auf das Blech geben. So eine Portion nach der anderen frittieren und während dessen den Ofen noch einmal kurz auf 200° anheizen.

5.Wenn alle frittierten Nudeln auf dem Blech verteilt sind, die zermahlenen Erdnüsse drüber streuen und sie damit im Ofen noch einmal ca. 5 Min. rösten. Die Erdnüsse bleiben zwar nur teilweise haften, verleihen ihnen aber trotzdem den Geschmack. Die am Bodes des Bleches verbliebenen Erdnusskrümel nach dem Erkalten ruhig mit in das Aufbewahrungsgefäß oder die Knabberschale geben. So intensiviert sich der Geschmack.

6.Wenn man sie ohne Erdnüsse machen möchte, dann gibt man 1 - 2 EL mehr Salz in das Kochwasser und hat in beiden Fällen einen witzigen Knabber-Spaß zum Vatertags-Bierchen......;-)...oder auch nur so.

7.Die o.a. Personenanzahl bezieht sich auf eine große Portion aus 250 g roher Pasta. Für wie viele Personen sie reicht zeigt sich dann, wenn die Schüssel damit auf dem Tisch steht.................;-))).......na dann fröhliches Knabbern.................

Auch lecker

Kommentare zu „Falsche Erdnuss-Flips“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 6 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Falsche Erdnuss-Flips“