Salatkarusell, Szechuan Art

30 Min mittel-schwer
( 4 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Blattsalat, groß 10 Blätter
Prinzessbohnen, grün, frisch oder TK-Ware 20
Tomaten, rot, vollreif 2
Blattsalat, klein 5 Blätter
Zuckerschoten 10
Peperoni, rot, lang, mild oder mittelscharf 1
Zwiebelchen, rot 3 kleine
Für das Dressing:
Knoblauchzehen, frisch 3 mittelgross
Orangensaft 4 EL
Reisweinessig, klar, mild 1 EL
Reisweinessig, schwarz (z.B. von Narcissus) 1 EL
Zucker, fein, weiß 1 TL
Hühnerbrühe, Kraftbouillon 1 TL (gestrichen)
Szechuan-Pfeffer, grob gemahlen 1 TL (gestrichen)
Sonnenblumenöl 1 EL
Sesamöl, hell 1 EL
Zum Garnieren
Pfeffer, schwarz, aus der Mühle etwas
Röstzwiebeln etwas

Zubereitung

Vorbereitung:
20 Min
Garzeit:
10 Min
Gesamtzeit:
30 Min

Der Blattsalat:

1.Den Blattsalat waschen und die Blätter vom Strunk abnehmen. Nur makellose Blätter verwenden. Mit den großen Blättern eine hinreichend großen Teller auslegen.

Die Prinzessbohnen:

2.Die Prinzessbohnen an beiden Enden kappen und 6 Minuten blanchieren. TK-Ware auftauen und ohne Blanchieren verwenden. Die Bohnen paarweise im Kreis auslegen.

Die Tomaten:

3.Die Tomaten waschen, längs halbieren, den grünen Strunk entfernen und die Hälften längs dritteln. Die Tomatenstücke in die kleinen Salatblätter legen und zwischen die Stangenbohnen platzieren.

Die Zuckerschoten:

4.Die Zuckerschoten waschen, an beiden Enden kappen, dabei die Fäden auf beiden Seiten abziehen, 3 Minuten blanchieren und auf den Stangenbohnen platzieren.

Die Peperoni, der untere Teil:

Die kleinen, roten Zwiebelchen:

5.Die kleinen, roten Zwiebelchen an beiden Enden kappen, schälen, quer in ca. 2 mm dicke Scheibchen schneiden und diese um die Blüte herum platzieren.

Peperoni, der obere Teil:

6.Von der Peperoni den Stiel abschneiden und vom oberen Ende her ca. 3 mm breite Ringe abschneiden, entkernen und die Trennwände herausschneiden. Außen auf den großen Blättern platzieren.

Das Dressing:

7.Für das Dressing die Knoblauchzehen auspressen und mit allen restlichen Zutaten mischen. 5 Minuten vor dem Servieren über den Salat träufeln. Den Salat garnieren und kühl servieren.

Anmerkung:

8.Spötter behaupten, dass es in Szechuan nur 2 Geschmacksrichtungen gibt: Sehr scharf und sauscharf. In Singapur-Chinatown aß ich mal Rindfleisch ala Szechuan. Geschnetzeltes Rindfleisch auf einem Bett von über 50 roten, gerösteten Chilischoten….

Auch lecker

Kommentare zu „Salatkarusell, Szechuan Art“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 4 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Salatkarusell, Szechuan Art“