Skyr selber herstellen

35 Min leicht
( 11 )

Zutaten

Zutaten für 1 Personen
frische, fettarme Milch 1,5 % (keine H-Milch ! ) 1 L
saure Sahne 250 g
Labtablette 0,25 Stck.

Zubereitung

Vorbereitung:
30 Min
Garzeit:
5 Min
Ruhezeit:
1 Tag
Gesamtzeit:
1 Tag

Vorwort:

1.Zunächst einmal sei gesagt, dass man für die Verarbeitung und Herstellung von Milchprodukten Arbeitsgeräte, Schüsseln und Töpfe aus Nirosta verwenden sollte. Diese lassen sich durch vorheriges Überbrühen mit kochendem Wasser gut keimfrei machen, denn das ist bei der Zubereitung von Joghurt, Käse u. Ä. oberstes Gebot. Dann benötigt man noch ein sog. "Käseleinen". Das ist ein hauchdünnes, spezielles Tuch für die Herstellung von allen möglichen Käse- und Sauermilchprodukten. Man kann aber auch ein Moltontuch (eine bei 90° ausgekochte "ausgediente Babywindel") hernehmen. Das Tuch darf nur nicht zu dick und undurchlässig sein, sonst kann dadurch nichts abtropfen. Ferner sollte es uni und nicht gemustert sein. Lab-Tabletten bekommt man entweder in der Apotheke oder im Internet. Sie sind über Kreuz eingekerbt, sodass man sie gut halbieren oder vierteln kann. Bei mancher Käse- oder Joghurt-Herstellung ist für das Gelingen eine Zugabe von Lab unvermeidbar. Alle, die kein tierisches Lab verwenden möchten, können auch pflanzliches erwerben. Ich habe auch dieses ausprobiert, aber der Erfolg ist leider nicht der gleiche wie beim tierischen Lab. Aber das kann jeder für sich entscheiden. So nun geht's los..................

Herstellung:

2.Milch in einen größeren Nirosta-Topf gießen, vorsichtig auf 75° erhitzen und darauf achten, dass sie am Topfboden nicht ansetzt. Dafür ein Thermometer verwenden. Nach Erreichen der Temperatur den Topf von der Hitze ziehen und die Milch wieder auf 40° abkühlen lassen.

3.Inzwischen schon ein größeres Schraub- oder Weckglas bis zum Rand, und auch den Deckel, mit kochendem Wasser ausgießen und überbrühen. Das kann bis zur Verwendung ruhig so stehen bleiben, damit es auch wirklich keimfrei ist. Fassungsvermögen möglichst um die 400 ml.

4.Als nächstes schon 1/4 der Lab-Tablette in 1 EL zimmerwarmem Wasser auflösen und bereit halten. Die saure Sahne in eine Schüssel geben und schon etwas glatt rühren. Wenn die Milch ihre 40° erreicht hat, etwa 2 Tassen davon abnehmen und mit der sauren Sahne verrühren. Dann die nun sehr flüssige saure Sahne und das Wasser mit der aufgelösten Labtablette zur warmen Milch gießen und alles gründlich verrühren. Anschließend den Topf mit einem Deckel verschließen und 24 Std. bei Zimmertemperatur - ohne ihn zu bewegen - stehen lassen.

5.Nach Ablauf der Ruhezeit hat sich die Molke stark abgesetzt. Nun ein großes Sieb oder einen Nirosta-Durchschlag mit dem Käseleinen (oder Moltontuch) auskleiden, den Topfinhalt hinein gießen und abtropfen lassen. Die Länge der Abtropfzeit richtet sich danach wie trocken die Masse werden soll. Bei mir waren es 1 Std. 40 Min., und nach einem leichten Auspressen durch Zusammendrehen der 4 Tuchenden haben sich 385 g Skyr daraus ergeben. Wer es fester haben möchte muss die Abtropfzeit verlängern.

6.Nach dem Abtropfen die Masse noch etwas cremig rühren, anschließend in das keimfrei gemachte Gefäß füllen, gut verschließen. Vor einem baldigen Verzehr aber wenigstens 1 Std. kühlen. Ansonsten hält es sich im Kühlschrank 4 - 5 Tage.

7.Die o.a. Personenanzahl bezieht sich auf eine Portion von ca. 350 - 380 g.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Skyr selber herstellen“

Rezept bewerten:
4,64 von 5 Sternen bei 11 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Skyr selber herstellen“