Wilder Dumpling im Bambuskorb: Karottencarbonara, Babyspinat, Cashewsauce

2 Std 30 Min mittel-schwer
( 1 )

Zutaten

Zutaten für 5 Personen
Für Dumplingteig:
Weizenmehl 250 g
Wasser warm 180 ml
Salz 0,5 TL
Für Dumplingfüllung:
Rehhackfleisch 300 g
Koriander 100 g
Knoblauchzehe 2 Stk.
Sojasauce 3 EL
Pfeffer gemahlen 1 TL
Erdnussöl 4 EL
Sesamöl 3 EL
Zucchini 100 g
Chinakohl 100 g
Für Karottencarbonara:
Karotten 3 kg
Eigelb 8 Stk.
Schalotten 4 Stk.
Knoblauchzehen 3 Stk.
Butter 150 g
Erdnussöl 6 EL
Zucker 2 TL
Für Cashewsauce:
Cashewnuss 400 g
Wasser 300 ml
Senf 2 TL
Salz und Pfeffer etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
707 (169)
Eiweiß
3,0 g
Kohlenhydrate
10,3 g
Fett
12,9 g

Zubereitung

Vorbereitung:
2 Std
Garzeit:
30 Min
Ruhezeit:
20 Min
Gesamtzeit:
2 Std 50 Min

Dumplingfüllung:

1.Schalotten, Knoblauch, Koriander, Zucchini, Chinakohl sehr klein hacken und in eine Schüssel geben. 3 EL Sojasauce, Erdnussöl, Sesamöl, Pfeffer und Rehhackfleisch dazu geben und alles sehr gut vermischen.

2.Zum Abschmecken ein EL der Füllung zu einer kleinen Frikadelle formen, in der Pfanne durch braten und testen. Nach Bedarf mit Sojasauce nachsalzen. Bitte Wildfleisch nicht roh essen! Nach dem Abschmecken den Teig mit Frischhaltefolie abdecken in den Kühlschrank stellen und 20-30 Minuten ziehen lassen. Währenddessen den Dumplingteig machen.

Dumplingteig:

3.Eine große Schüssel nehmen, Mehl und Salz hineingeben, mit Schneebesen umrühren nach und nach warmes Wasser hinzugeben und mit der Hand vermischen, dass sich das Mehl gut mit dem Wasser verbindet. Dann heißt es kneten, kneten, kneten, kneten, kneten bis ein sehr glatter weicher Teig entsteht den man problemlos in eine Kugel formen kann, ohne dass der Teig klebt, ggf. etwas Mehl nachgeben. Der Teig darf auf keinen Fall zu trocken oder zu nass sein.

4.Den Teig anschließend auf einer glatten bemehlten Fläche, 1,5-2mm dünn ausrollen. Mit einem 11 cm Durchmesser großen Glas oder Ausstechring Kreise ausstechen. Den restlichen Teig nochmal ausrollen und weitere Kreise ausstechen bis man 25-30 Kreise hat. Die Ränder des Teigs mit dem Finger nochmal dünner drücken. Das Ganze muss recht flott gehen, sodass der Teig nicht austrocknet. Die Füllung aus dem Kühlschrank holen, nochmal durchmischen.

Die Dumplings füllen und formen:

5.Verschließbare Dosen bereitstellen. Feuchtes Handtuch bereitlegen. Pro Dumpling nehmt ihr etwa 1 EL Füllung und platziert sie in der Mitte des Teigs, drückt die Füllung etwas zurecht, sodass die Ränder des Teigs etwa 3 cm frei bleiben. Darauf achten, dass die Hände nicht zu fettig sind von der Füllung. Die Finger zwischendurch am feuchten Handtuch säubern. Dann geht es zum Falten.

6.Dumpling Form: Open round shape Die Falttechnik gerne bei mir abschauen. Ansonsten findet Ihr auch ein Video auf meinem instagram oder facebook Kanal “schmaggofatzi”. Das Ganze ist Übungssache und macht noch mehr Spaß zusammen mit Freunden oder Familie. :) Die Dumplings in Dose platzieren und im Kühlschrank lagern.

7.Wasser im Topf oder in tiefer Pfanne im selben Durchmesser wie den Bambus- Dampfkorb erhitzen. Den Dampfkorb mit Backpapier so auslegen, dass noch genügend Wasserdampf an den Rändern vorbeikommt. Am besten 5 cm am Rand frei lassen. Dumplings aus dem Kühlschrank nehmen und im Dampfkorb platzieren. Zwischen den Dumplings etwa 3cm Platz lassen, sodass sie nicht miteinander verkleben.

8.Den Bambuskorb auf köchelnde Topf/Pfanne stellen und etwa 15-20 Minuten dämpfen. Sobald die Füllung oben nicht mehr rosa ist sind sie durch. Während die Dumplings dämpfen Karottencarbonara vorbereiten.

Karottencarbonara:

9.Karotten heiß waschen und schälen. Dann die Karotten zu Bandnudeln verarbeiten. Mit einem scharfen Schäler ganz einfach wie auch beim Schälen dünne etwa 1,5cm breite Bandnudeln abschneiden und in eine Schüssel geben. Die Reste der Karotten können für einen Karottensalat verwertet werden.

10.2 Schüsseln bereitstellen und die Eier nehmen und das Eiweiß vom Eigelb trennen. Das Eigelb bereithalten. Das Eiweiß abdecken, in den Kühlschrank stellen, und fürs Frühstück aufheben. Schalotten in kleine Würfel schneiden und Knoblauch fein hacken.

11.Eine große oder 2 Pfannen mit insgesamt 6EL Erdnussöl auf mittlerer- hoher Stufe erhitzen. Schalotten und Knoblauch in die Pfanne geben und glasig werden lassen. Karottennudeln hinzugeben und circa 8 Minuten gleichmäßig anbraten. Regelmäßig umrühren, dass nichts ankokelt. Nach 5 Minuten Zucker hinzugeben. Die Karotten sollen noch Biss haben à la “Al dente”.

12.Die Pfanne vom Herd nehmen, kurz warten bis es nicht mehr brutzelt, damit das Eigelb nicht stocken kann. Das Eigelb schnellstmöglich hinzugeben, gleichzeitig umrühren und in den Karottennudeln verteilen. Das muss schnell gehen, dass die Carbonara nicht kalt wird! Mit Salz abschmecken und nochmals verrühren.

Cashewsauce:

13.Mixer bereitstellen Schüssel bereitstellen. Sieb bereitstellen. Eine Pfanne erhitzen, Cashews hineingeben und goldbraun anrösten. Dabei immer wieder die Pfanne schwenken, dass nichts anbrennt. Die angerösteten Cashes etwas abkühlen lassen und in einen Mixer geben. Die restlichen Zutaten ( nur die Sahne zur Hälfte) hinzugeben und auf höchster Stufe mixen bis keine Stückchen mehr sichtbar sind.

14.Eine Schüssel mit einem Sieb bereitstellen und die Soße durchsieben. Die restliche Sahne in die gesiebte Soße geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Cashewrest kann man im Kühlschrank aufbewahren und als Brotaufstrich verwenden. Die Soße in einem kleinen Topf auf niedriger Stufe aufwärmen. Falls sie zu flüßig ist kurz köcheln lassen. Falls sie zu dick ist, Sahne oder Wasser hinzugeben und mit Salz, Senf und Pfeffer nachwürzen.

Anrichten:

15.Teller im Backofen vorheizen. Karottencarbonara mittig platzieren 3 Dumplings darauf platzieren und die Soße in die Öffnung der Dumplings geben. Etwas gehackten Koriander und dünn geschnittene Frühlingszwiebeln darüber streuen. Guten Apo!

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Wilder Dumpling im Bambuskorb: Karottencarbonara, Babyspinat, Cashewsauce“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei einer Bewertung
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Wilder Dumpling im Bambuskorb: Karottencarbonara, Babyspinat, Cashewsauce“