Butter-Cookies mit "Optik"

Rezept: Butter-Cookies mit "Optik"
.....und alle fragen: "Wie geht denn das?"...na ganz simpel......;-)).
2
.....und alle fragen: "Wie geht denn das?"...na ganz simpel......;-)).
1
141
Zutaten für
14
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
Teig hell:
40 g
Butter sehr weich
35 g
Puderzucker gesiebt
15 g
Ei
2 g
Vanillearoma
90 g
Cake Flour (Erklärung siehe Rezept)
Teig dunkel:
40 g
Butter sehr weich
35 g
Puderzucker gesiebt
15 g
Ei
20 g
Kakao ungesüßt
70 g
Cake Flour
Teig hellbraun:
40 g
Butter sehr weich
15 g
Puderzucer
25 g
Nutella (o. andere Schoko-Creme)
15 g
Ei
85 g
Cake Flour
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
keine Angabe
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
31.05.2019
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
-
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
-
Fett
-
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP! Zur Zubereitung

ÄHNLICHE REZEPTE
Butter-Cookies mit "Optik"

ZUBEREITUNG
Butter-Cookies mit "Optik"

Vorwort:
1
Cake flour ist eine Mehlmischung aus Weizenmehl und Maisstärke und wird viel bei amerikanischem Gebäck verwendet. Der Link: https://www.kochbar.de/tipp/1579/Cake-und-Self-Rising-Flour-selber-machen.html Man kann es sich sehr gut auf Vorrat herstellen. Es hat die gleiche Haltbarkeit, wie normales Mehl.
2
Zu den jeweiligen 15 g Ei sei gesagt, dass es sich hier um Eigelb und Eiweiß handelt. Das klingt kompliziert, kann man aber simpel lösen, indem man 2 -3 Eier (hier benötigte Gesamtmenge = 45 g) in eine Schüssel schlägt und sie gründlich verrührt, bis sich Eiweiß und Eigelb gut miteinander verbunden haben. So kann man dann vorsichtig - mit einem Löffel als "Stopper" - die jeweiligen 15 g Ei in den Teig gleiten lassen. Eventuelle Reste können anderweitig verbraucht werden.
3
Für die die so kompliziert aussehende Herstellung dieser Cookies benötigt man nicht einmal ein technisches Gerät. Schneebesen, Gummi-Spatel und die Hände genügen vollkommen...........aber das muss man ja niemandem verraten.....;)))))
Teig hell:
4
Weiche Butter und gesiebten Puderzucker cremig aufschlagen. Ei und Aroma zugeben und erneut aufschlagen, bis die Masse weich und locker ist. Cake Flour mit einem Mal zugeben und mit dem Gummispatel so lange unterheben, bis ein zäher, leicht fettiger aber nicht klebender Teig entstanden ist. Diesen rund formen, auf ein großes Stück Klarsichtfolie setzen und mit ihrer Hilfe zu einem Quadrat von 10 x 10 cm plattieren. Anschließend mit der Folie einwickeln und zum Erhärten für ca. 2 Stunden in den Kühlschrank legen (ideal wäre über Nacht).
Teig dunkel und hellbraun:
5
Dunkel: Weiche Butter und Puderzucker cremig aufschlagen. Ei und Kakao zugeben, erneut aufschlagen und - wie bei dem hellen Teig - danach das Mehl einarbeiten. Hellbraun: Butter und Puderzucker cremig aufschlagen. Ei und Nutella zugeben, erneut aufschlagen und Mehl einarbeiten. Bei beiden Teigen alle weiteren Schritte wie bei dem hellen Teig.
Fertigstellung:
6
Alle 3 Teigplatten zunächst längs in 5 x 1,8 cm breite Streifen schneiden Dann das gleiche noch einmal quer, und so erhält man viele kleine Würfel. Die dabei entstandenen Reste vom Rand kurz zur Seite legen, werden später verarbeitet. Je schmaler aber die Streifen und dadurch mehr an der Zahl, desto kleiner würden später die Cookies, oder man könnte von jeder Farbe 1 Kugel mehr verwenden, dann würde das Muster enger).
7
Nun aus allen Würfeln kleine Kugeln rollen. Für jeden Cookie benötigt man von jeder Farbe 2. Sie werden auf der Arbeitsunterlage folgendermaßen im Kreis angeordnet: hell, dunkel, hellbraun, hell, dunkel, hellbraun. Dann drückt man sie so zusammen, dass sie sich in der Mitte zu einer leichten Spitze treffen und legt sie so - mit dieser Seite nach unten - in die leicht hohle Hand. Dann legt man die andere Hand ebenfalls leicht hohl darüber und macht (verstärkt mit etwas Druck auf den äußeren Rand des Rohlings) Drehbewegungen, als wolle man einen Knödel formen. In diesem Falle soll dieser aber nicht kugelrund, sondern eher "kreiselförmig" sein. Beim Drehen zwischendurch immer mal die Unterseite prüfen, ob sich die Teigschichten schon spiralförmig verschoben haben. Dann sofort mit dem Drehen aufhören und mit größerem Abstand auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech absetzen. Die beim Portionieren entstandenen Teigreste am Ende in das Rollen der Kugeln mit einbeziehen, falls eine ungerade Zahl der Würfel entstanden ist. Bei mir ging es so genau auf und ich habe 14 Cookies mit einem Durchmesser von ca. 8 cm erhalten.
8
Ofen auf 170° O/Unterhitze vorheizen. Wenn alle Cookies geformt und auf dem Blech abgelegt sind, die Kegel dann mit der flachen, aber trotzdem leicht hohlen Hand platt drücken, sodass in der Mitte eine kleine Wölbung entsteht, die Ränder aber abflachen. Die Backzeit beträgt auf der 2. Leiste von unten 15 - 17 Min. Sie sollen nicht bräunen.
9
Mit diesen Cookies hat mein einen kleinen "Eye-Catcher", der - auch wenn es nicht so scheint - mit wenig Aufwand, aber wirkungsvoll hergestellt werden kann......und lecker sind sie obendrein.............;-)

KOMMENTARE
Butter-Cookies mit "Optik"

Benutzerbild von lunapiena
   lunapiena
Na, da ist dir ja wieder mal ein echter Renner gelungen. Sieht zwar ziemlich einfach aus, ist aber schon etwas arbeitsintensiv, oder? Den Geschmack hab ich schon auf der Zunge und will behaupten, dass das eine tolle Geschichte zu Kaffee oder Tee ist. ;-))))))

Um das Rezept "Butter-Cookies mit "Optik"" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung