Weißbier-Koteletts mit Brat-Paprikasalat

Rezept: Weißbier-Koteletts mit Brat-Paprikasalat
Lässt sich sehr gut vorbereiten!
2
Lässt sich sehr gut vorbereiten!
02:45
0
143
Zutaten für
6
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
Weißbier-Koteletts
6 Stk.
Schweinestiel-Koteletts
750 ml
Weißbier, alkoholfrei (kann auch 1 l sein)
5 EL
Mehl
Butterschmalz
Salz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Edelsüßpaprika
Küchenpapier von der Rolle
Fleischsteaker (Fleischzartmacher)
Brat-Paprikasalat
3
Gemüsepaprika, gelb
3
Gemüsepaprika, grün
3
Gemüsepaprika, rot
Olivenöl
8
Knoblauchzehen
2
Zwiebeln
6
Oregano, gerebelt und gemörsert
2
Limetten
Salz, Pfeffer
2 Prisen
Zucker
Küchenpapier von der Rolle
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
12.03.2019
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
1436 (343)
Eiweiß
10,0 g
Kohlenhydrate
72,3 g
Fett
1,0 g
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Weißbier-Koteletts mit Brat-Paprikasalat

Hauptgericht Fleisch - Brochetas de Lomo y Jamon Lenden- und Schinkenspieße

ZUBEREITUNG
Weißbier-Koteletts mit Brat-Paprikasalat

Zuerst werden mal die Koteletts mariniert . . .
1
Die im Supermarkt ausgesuchten und an der Kasse bezahlten Schweinestiel-Koteletts (je 3 Stück in einer Packung, insgesamt ca. 1000 g) zu Hause auspacken. Abspülen. Mit Küchenpapier trockentupfen. Das Fett, das einem nicht gefällt, abschneiden. Mit dem Fleischsteaker auf beiden Seiten bearbeiten.
2
Koteletts in eine große Schüssel legen. Mit dem Weißbier übergießen (das Fleisch muss bedeckt sein!). Mindestens 2 Std. zugedeckelt marinieren.
. . . und jetzt werden die Paprika zum Salat . . .
3
Wenn die Koteletts marinieren, nicht an den PC setzen und vielleicht Rezepte in der kochbar suchen, sondern die Paprika vierteln. Entstielen, entkernen und die weißen Scheidewände müssen auch weg. Mit kaltem Wasser abspülen. Ordentlich abtropfen lassen und trotzdem noch mit Küchenpapier richtig trockentupfen. In mundgerechte Stücke schneiden (so 2 x 2 cm).
4
Knoblauch und Zwiebeln schälen. Knoblauch in dünne Scheiben schneiden. Zwiebel mit und ohne Tränen in ganze feine Würfel schneiden. Beides in ein Glas mit Deckel (kann ein aufgehobenes von der Marmelade sein) geben. Kräftig schütteln. Wegstellen. Stelle merken.
5
So 4 EL Olivenöl in einer großen Pfanne, die beschichtet ist, bei mittlerer Hitze erhitzen. Paprikastücke darin portionsweise ohne passenden Deckel anbraten: Nur so lange, bis sich Bläschen auf der Paprikahaut bilden und es laut knackt! Nicht in den Knochen, sondern in der Pfanne . . . Herausnehmen und in eine große Schüssel (die einen passenden Deckel hat) geben.
6
Nun im verbliebenen Bratfett Knoblauchscheiben und Zwiebelwürfel goldgelb anbraten (sie dürfen nicht schwarz werden!). Zum Schluss Zucker darüber streuen. Leicht karamellisieren lassen. Dann ordentlich mit Salz, Pfeffer und Oregano würzen. Abschmecken. Zu den Paprikastücken in die Schüssel geben. Mit dem Limettensaft untermischen. Nachwürzen, wobei solch Oregano etwas mehr sein kann und muss!
7
Zugedeckelt den Brat-Paprikasalat kalt wegstellen und 1 Std. durchziehen lassen bzw. so lange, bis endlich die Weißbier-Koteletts fertig gebraten sind.
. . . nun geht es mit den Koteletts weiter . . .
8
Den E-Herd auf 60 Grad aufheizen. Nicht zu wenig Butterschmalz in der mit Küchenpapier ausgeriebenen Brat-Paprikasalat-Pfanne erhitzen. Hintereinander je 2 Koteletts von beiden Seiten insgesamt ca. 7 Min. (also pro Seite ca. 3 ½ ) braten. Aus der Pfanne nehmen. Auf ein mit Backpapier bedecktes Backblech legen. Im Herd derweil warm halten.
. . . und endlich darf gegessen werden:
9
Nicht zu wenig Brat-Paprikasalat auf einen Teller geben. Jeweils 1 Kotelett und Pommes frites anlegen. Pommes-Frites-Salz mit dazustellen. Und die Erwachsenen dürfen (müssen) Bier dazu trinken, pflichtgemäß die Knochen abknaupeln und dann auch wieder in der kochbar nach Rezepten suchen . . .
Koch-Sepp-Tipp, der erste:
10
Diese so zubereiteten Schweinekoteletts (auch Schnitzel !) lassen sich sehr schön luftdicht in einem Vakuumapparat mit dazu passender Folie verschließen und dann einfrieren. Irgendwann zum geplanten oder auch plötzlichen Verzehr aus dem Tiefkühlschrank oder der Tiefkühltruhe holen. In leicht siedendem Kochwasser so 12 Min. aufwärmen. Herausnehmen und anrichten . . .
Koch-Sepp-Tipp, der zweite:
11
Nicht nur Pommes frites (die ich stets in meinem Power AirFryer zubereite) passen als Beilage dazu. Ebenso auch diese ganz einfachen Stampfkartoffeln:
12
1 kg mehlig kochende Kartoffeln schälen. Waschen. Grob zerkleinern. In Salzwasser weich garen.
13
Kartoffeln abgießen. Stampfen. Mit 1/8 l Schlagsahne und 1 EL ganz weicher Butter verrühren. Mit Salz, frisch gemahlenem weißen Pfeffer und 1 Prise abgeriebener Muskatnuss würzen. Zuletzt je 2 EL gehackte Petersilie und Schnittlauch unterheben.
Koch-Sepp-Tipp, der dritte:
14
Dieser Brat-Paprikasalat schmeckt sicher auch allen Veganern auf und hinter der kochbar . . .
Guten Hunger!

KOMMENTARE
Weißbier-Koteletts mit Brat-Paprikasalat

Um das Rezept "Weißbier-Koteletts mit Brat-Paprikasalat" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung