Streusel-Taler, gefüllt

Rezept: Streusel-Taler, gefüllt
sehr einfach.....alles ein Teig, schnell gemacht..........lecker
3
sehr einfach.....alles ein Teig, schnell gemacht..........lecker
4
992
Zutaten für
1
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
Teig:
200 g
Zucker
1 Pck.
Vanillezucker
1 Prise
Salz
250 g
Butter sehr weich
1
Ei Gr.L
500 g
Mehl
1 Pck.
Backpulver
1 gestr. TL
Zimt
Füllung und Guss:
0,5 Glas
Pflaumenmus
3 geh. EL
Fruchtgelee säuerlich (Johannisbeere, Aprikose, Kirsche)
150 g
Puderzucker
3 EL
Wasser
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
keine Angabe
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
01.03.2019
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
-
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
-
Fett
-
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Streusel-Taler, gefüllt

ZUBEREITUNG
Streusel-Taler, gefüllt

1
Zucker, Vanillezucker, Salz und sehr weiche Butter in einer Schüssel cremig aufschlagen. Wenn sich alles gut miteinander verbunden hat, das Ei einrühren. Mehl und Backpulver vermischen und unter Rühren in mehreren Portionen zur Butter-Masse geben. Dann so lange kräftig weiter rühren, bis das Mehl eingearbeitet ist, und sich "Streusel" bilden.
2
Die Streusel-Masse halbieren und für die "Streusel-Decke" in eine Hälfte noch gründlich den Zimt einrühren.
3
2 Bleche oder 1 Blech und eine feste Unterlage mit Backpapier auskleiden. Ofen auf 180° O/Unterhitze vorheizen. Einen Servierring oder Ausstecher mit einem Durchmesser von 7,5 - 8 cm auf das Papier stellen und ihn mit 2 ganz leicht gehäuften Esslöffeln Streusel (ohne den Zimt) befüllen. Den Ring mit einer Hand fest halten und mit der anderen mittels Löffelrücken (ich hatte von einem Keksstempel den Holzkörper) die Streusel so fest andrücken, dass ein durchgehender Boden entsteht. So erst einmal den gesamten Streuselteig (ohne Zimt) verarbeiten. Bei mir ergab es 1,5 Bleche.
4
Anschließend auf jeden Teig-Taler mittig einen gut gehäuften Teelöffel Pflaumenmus geben und ihn bis knapp zum Rand verstreichen. Wenn das Pflaumenmus verteilt ist, wieder nacheinander den Ring um jeden einzelnen Taler stülpen und in ihn und auf das Mus ca. 2 leicht gehäufte Esslöffel Zimtstreusel streuen. Ringsherum den inneren Rand der Streusel leicht andrücken (so fallen sie nicht so sehr herunter, wenn der Ring entfernt wird) und den Ring nach oben abziehen. So alle nacheinander anfertigen und das Blech auf der 2 Schiene von unten in den Ofen schieben. Die Backzeit beträgt 20 - 25 Min. Sie sollen ringsherum knusprig und an der Oberfläche goldgelb sein.
Guss:
5
Während der Backzeit in einem Topf bei kleiner Hitze das Fruchtgelee flüssig werden lassen und aus Puderzucker und Wasser einen zähen Guss anrühren.Wenn die Taler fertig gebacken sind, sie inklusive Backpapier auf ein Gitter gleiten lassen und im noch heißen Zustand mit dem flüssigen Gelee beträufeln. Wenn sie etwas abgekühlt, aber noch warm sind, streifenartig mit dem Guss verzieren.........und wer es dann aushält, nicht schon davon zu naschen, bevor sie ganz abgekühlt sind.........der ist für mich ein Held..;-)))....ich war's nich.....;-(((
6
Die o.a. Personenanzahl bezieht sich bei dem hier angegebenen Durchmesser auf eine Portion von ca. 22 Stück.

KOMMENTARE
Streusel-Taler, gefüllt

Benutzerbild von HOCI
   HOCI
ich liebe diese talerchen und hab sie selbst schon oft gemacht. mein geschmack auf jeden fall. glg tine
Benutzerbild von Rezeptsammlerin
   Rezeptsammlerin
ohhhh, DAS mag ich auch. Würde mir sogar jetzt nach dem Frühstück schon schmecken. Bis zur Kaffeezeit würde ich das nicht durchhalten. Eine tolle Idee, wie ich finde. Gute Umsetzung und sehr gute Idee mit dem Stempel. Habe alles da ... und das nötige Rezept jetzt bereits eingesammelt ;-)). Vielen lieben Dank dafür und gglG ~Geli~
Benutzerbild von Schmetterling4
   Schmetterling4
Mag ich , geht das vielleicht so ein kleines Teilchen vielleicht doch durch schieben??????? Kaffee duftet schon in der Maschine . LG. Uschi
Benutzerbild von sTinsche
   sTinsche
Wie lecker ist dass denn?! :-D

Um das Rezept "Streusel-Taler, gefüllt" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung