Kürbis-Brot

2 Std leicht
( 3 )

Zutaten

Zutaten für 10 Personen
Margarine 2 EL
Zucker o Diabetikersüsse 4 EL
Trockenhefe 2 Packungen
Salz 1 TL
Kürbis (Hokkaido) 1 kleiner
Milch 300 ml
Weizenmehl o Dinkelmehl 1 kg
etwas Butter für die Form etwas
etwas Gries für die Form etwas
einige Butterflöckchen für die Form etwas

Zubereitung

1.Den Kürbis waschen, entkernen und kleine gleichmäßige Stücke zerteilen (nicht schälen!). Die Kürbisstückchen mit etwas Wasser in einem Topf weichkochen. Die gekochten Kürbisstückchen mit einem Pürierstab pürieren. Die Kürbismasse abkühlen lassen. Dann die Butter, Zucker und Salz in eine große Schüssel geben und kurz mit einem Mixer verrühren. Danach die erkaltete Kürbismasse zu der Mischung geben und verrühren. Die Milch in einem Topf und auf dem Herd lauwarm erwärmen. Die Hälfte der angewärmten Milch zu der Masse geben und 2 Päckchen Trockenhefe hinzufügen. Nun alles kräftig verrühren. Mit dem Knethaken des Mixers nach und nach das Mehl unterkneten. Zwischendurch den Rest der Milch hinzugeben.

2.Die Schüssel mit einem Tuch abdecken und den Teig eine halbe Stunde an einem warmen Ort ruhen lassen. In der Zwischenzeit eine große Kastenform mit Butter ausfetten und etwas Maisgrieß oder Semmelbrösel in der Form verteilen. Den aufgegangen Teig in die Kastenform geben. Mittig in den Teig einen Schlitz mit dem Messer ziehen und mit einer Gabel mehrmals in den Teig einstechen, dann kleine Butterflöckchen in den Schlitz und in die Stiche legen. Jetzt die Form in den auf 180°C (Ober-/Unterhitze) vorgeheizten Backofen stellen. Das Brot ca. 45 Min. backen (Stäbchenprobe machen). Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Zum Servieren auf eine große Platte stürzen und in Scheiben schneiden. Tipp: Wer das Kürbisbrot lieber stückiger mag, der kann die Kürbisstückchen mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken, statt sie zu pürieren.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Kürbis-Brot“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 3 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Kürbis-Brot“