Haselnuss-Törtchen mit Quittengelee-Kern und Streusel

leicht
( 5 )

Zutaten

Zutaten für 9 Personen
Teig:
Butter zimmerwarm 125 g
Zucker 125 g
Eier Gr. L 3
Haselnüsse gerieben 80 g
Semmelbrösel 75 g
Backpulver 1 TL
Streusel:
Butter zimmerwarm 100 g
Haselnüsse gerieben 120 g
Zucker 150 g
Mehl 70 g
Fruchtkern:
Fruchtgelee, Sorte nach Belieben 9 Portionen
hier: Quittengelee aus dem Fruchtfleisch etwas

Zubereitung

Teig:

1.Butter und Zucker cremig schlagen. Eier trennen. Eiweiß steif schlagen. Die Eigelb nacheinander einzeln in die Buttermasse rühren. Anschließend Nüsse, Semmelbrösel und Backpulver mischen und mit der Buttermasse verrühren.

2.1/3 des steifen Eischnees mit den Rührhaken des Handmixers in den Teig einrühren, den Rest dann mit einem Schneebesen nur unterheben. Es darf kein Eischnee mehr sichtbar sein.

Streusel:

3.Butter, Nüsse und Zucker mit den Rührhaken des Handmixers verrühren. Da dabei die Konsistenz aber noch nicht richtig krümelig/streuselig ist, nach und nach während des Rührens das Mehl zugeben. Das aber nur in kleinen Schritten und Mengen. Ich habe von den 70 g nur 50 g gebraucht, dann hatte ich schöne Streusel.

Fruchtkern:

4.Da ich von der Herstellung meines Quitten-Gelees noch "Quitten-Brot"(festes, aus dem Fruchtfleisch der Quitten hergestelltes Gelee) über hatte, habe ich es als Füllung verwendet. Man kann aber jedes x-beliebige Frucht-Gelee nehmen. Es muss allerdings eine gewisse schnittfestigkeit haben. Wer mag, kann die Küchlein aber auch mit einer Praline, einem Stückchen Frucht, Pudding oder was auch immer füllen.......und wer gar keine Füllung mag, der lässt sie einfach pur. Dann könnte es sein, dass es bei "normalen" Muffin-Formen nur 8 Stck werden. Bei den kleineren Papierförmchen die Anzahl bitte selber ermitteln.

Fertigstellung:

5.Es eignen sich am besten Silikon-Muffin-Paletten mit je 6 Mulden. Diese müssen nicht gefettet werden. Die einzelnen Mulden zu 2/3 mit dem Teig befüllen und - wenn gewünscht - in die Mitte die Füllung drücken. Dann nur noch so viel Teig in die Förmchen geben, dass die Füllung leicht bedeckt ist. Darauf dann sehr üppig die Streusel geben. Es kann mittig ruhig eine fast 8 mm dicke Schicht sein.

6.Ofen auf 160° Umluft vorheizen. Die Silikon-Paletten dann auf das Bratrost (nicht Blech, sonst werden sie unten zu schnell braun) stellen und auf mittlerer Einschubleiste in den Ofen schieben. Die Backzeit beträgt 25 - 30 Min. Sie sollen eine goldbraune Farbe haben.

7.Nach dem Backen in den Förmchen gut abkühlen lassen. Dann kann man sie problemlos heraus drücken................und sich schmecken lassen................;-)))

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Haselnuss-Törtchen mit Quittengelee-Kern und Streusel“

Rezept bewerten:
4,8 von 5 Sternen bei 5 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Haselnuss-Törtchen mit Quittengelee-Kern und Streusel“