Laotisches Laab vom Ibericoschwein (Sebastian Lege)

30 Min leicht
( 1 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Schweinehack mager 500 gr.
Limettensaft 10 EL
Thai-Schalotten 3 Stk.
Thai-Frühlingszwiebeln 3 Stk.
Minzzweige 5 Stk.
Korianderzweig 2 Stk.
Reis gemahlen geröstet 3 EL
Fischsauce 3 EL
Sojasoße hell 1 EL
Thai-Chilischote 3 Stk.
Palmzucker 1 Prise

Zubereitung

Anmerkung zu den Zutaten:

1.Falls man nicht an Thai-Schalotten oder -Frühlingszwiebeln kommt, kann man diese natürlich auch durch europäische ersetzen. Dann aber nur davon die Hälfte nehmen, da diese wie alle thailändischen Gemüsesorten wesentlich kleiner als unsere sind. Man sollte aber auf den gemahlenen, gerösteten Reis nicht verzichten, er gibt einen besonderen Biss in dem Salat.

Zubereitung:

2.Das Hackfleisch mit dem Limettensaft mischen und 10 Minuten ziehen lassen. Schalotten in feinere Spalten schneiden. Von der Minze und dem Koriander die Blätter grob schneiden. Die Frühlingszwiebeln mit dem Grün etwas schräg in Scheiben schneiden.

3.Wok ohne Öl erhitzen, das Hackfleisch hinzugeben und unter ständigem Rühren in ca. 5 Minuten garen. Lauwarm abkühlen lassen. Das Hackfleisch mit dem gerösteten Reis und den übrigen Zutaten mischen. Sofort servieren.

Auch lecker

Kommentare zu „Laotisches Laab vom Ibericoschwein (Sebastian Lege)“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei einer Bewertung
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Laotisches Laab vom Ibericoschwein (Sebastian Lege)“