Mit Honig karamellisierter Apfel-Walnuss-Kuchen mit Akaziensamen-Crème-brûlée

3 Std schwer
( 1 )

Zutaten

Zutaten für 5 Personen
Für die Crème Brûlée
Sahne 600 ml
Zucker 60 gr.
Eigelb 7 Stk.
Akaziensamen geröstet 10 gr.
Rohrzucker 150 gr.
Für den Kuchenboden
Mehl 270 gr.
Zucker 70 gr.
Salz 0,5 TL
Butter kalt 130 gr.
Ei 1 Stk.
Für die Kuchencreme
Butter 50 gr.
Zucker 50 gr.
Vanillezucker 0,5 Päckchen
Ei 1 Stk.
Mehl 50 gr.
Walnüsse gemahlen 50 gr.
Für den Kuchenbelag
Apfel Boskop 1 kg
Zitronensaft frisch gepresst 1 Stk.
Zucker 40 gr.
Zimt 1 TL
Für die Walnußkruste
Walnüsse 200 gr.
Honig 150 gr.
Sahne 100 ml
Butter 50 gr.
Mehl 0,5 TL

Zubereitung

Für die Crème Brûlée:

1.Am besten fängt man mit dem Zubereiten der Crème brûlée schon 1-2 Tage vorher an. Die Sahne mit den Akaziensamen erhitzen (wichtig: nicht kochen lassen). Die Flüssigkeit abkühlen lassen und über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Die schnelle Variante (mit Dämpfer):

2.Am nächsten Tag lässt man die Sahne durch ein Sieb in eine Schüssel laufen. Nun den Zucker und die Eigelbe mit dem Schneebesen verrühren - dabei aufpassen, dass keine oder möglichst wenige Luftblasen entstehen. Die Schüssel ordentlich mit Alufolie abdecken und die Crème brûlée bei 93°C im Dämpfer 50 Minuten garen lassen. Das ist die schnelle Variante, vorausgesetzt man hat ein Dämpfer mit genauer Temperatureinstellung.

Die klassiche Variante:

3.Einen kleinen Topf mit Wasser fast zum Kochen bringen. Eine kleine Metallschüssel daraufstellen, darin die Sahne mit dem Zucker und den Eigelben verrühren und "zur Rose abziehen". Dazu nimmt man einen Holzkochlöffel, taucht diesen in die Masse ein und pustet gegen die Rückseite des Löffels. Löst sich durch das Pusten eine Art Rosenform ab, ist die Masse fertig. Die Masse dann in flache Förmchen füllen und in einem Wasserbad (z.B. in einem Tiefen Backblech) bei 130°C Umluft für ca. 40 Minuten garen.

4.Nun die fertig gebackene Crème brûlée (egal ob schnell oder klassich hergestellt) abkühlen lassen. Den Rohrzucker auf jedes Förmchen verteilen, so, dass alles bedeckt ist, und mit einem Küchenbunsenbrenner abflämmen, bis eine schöne Kruste entsteht.

Für den Apfel-Walnuss-Kuchen:

5.Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Springform einfetten. Für den Mürbeteig Mehl mit Zucker und Salz vermengen. Butter würfeln und in die Mehlmischung einarbeiten. Das Ei dazugeben und zu einem glatten Teig verkneten. Springform, inklusive Rand, mit dem Teig auskleiden. Äpfel schälen, entkernen und in dünne Scheiben schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln und mit Zucker und Zimt vermengen, beiseitestellen.

6.Für die Creme Butter mit Zucker und Vanillezucker cremig rühren. Das Ei unterrühren. Gemahlene Walnüsse mit dem Mehl vermengen und dazugeben. Zu einer glatten Creme verrühren. Creme auf dem Mürbeteig verstreichen. Mit Apfelscheiben belegen und im heißen Ofen 15 Minuten backen. Ofen auf 170°C herunterschalten und Kuchen weitere 30 Minuten backen.

7.Währenddessen die Masse für die Walnusskruste zubereiten. Walnüsse grob hacken. Honig mit Sahne und Butter unter Rühren 2 Minuten köcheln lassen. Vom Herd nehmen und Walnüsse und Mehl unterheben. Auf dem Kuchen verteilen und erneut 15 Minuten backen. Kuchen ein bisschen abkühlen lassen und in Stücke schneiden.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Mit Honig karamellisierter Apfel-Walnuss-Kuchen mit Akaziensamen-Crème-brûlée“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei einer Bewertung
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Mit Honig karamellisierter Apfel-Walnuss-Kuchen mit Akaziensamen-Crème-brûlée“