Steinbeißer Filet mit kalter Paprikasauce und Zucchinigemüse

Rezept: Steinbeißer Filet mit kalter Paprikasauce und Zucchinigemüse
18
12
400
Zutaten für
4
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
700 Gramm
Steinbeißer Filet
1 große
Paprika rot
1 große
Fleischtomate frisch
1 große
Pfefferoni rot
1 Scheibe
Vollkorntoast
1
Limette frisch
50 Gramm
Walnusskerne
5 EL
Olivenöl extra vergine
3 EL
Tomatenmark dreifach konzentriert
100 Gramm
Oliven grün ohne Stein
2
Zwiebeln frisch ca. 100g
2
Zucchini frisch ca. 500g
Salz und Pfeffer
Petersilie gehackt
etwas
Mehl
2 EL
Limettensaft
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zubereitungszeit
keine Angabe
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
08.03.2018
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
908 (217)
Eiweiß
13,7 g
Kohlenhydrate
1,9 g
Fett
17,3 g
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Steinbeißer Filet mit kalter Paprikasauce und Zucchinigemüse

ZUBEREITUNG
Steinbeißer Filet mit kalter Paprikasauce und Zucchinigemüse

Vorbereitung:
1
Den Backofen habe ich auf 200°C Umluft vorgeheizt (ohne Umluft 225°C).
2
Als Erstes kommt nun die gewaschene Paprikaschote auf das mit Backpapier ausgelegt Backblech.
3
Nach 5 Min. kommen die Fleischtomate und die Pfefferoni mit auf's Blech). Nun noch 20 Min. rösten.
4
Nach insgesamt 25 Min. holen wir nun Paprika, Tomate und Pfefferschote aus dem Ofen und lassen Alles unter einem feuchten Tuch abkühlen.
5
Nun werden die Paparika und die Tomate enthäutet, geviertelt und von den Kernen befreit. Die Pfefferschote wird nur halbiert und entkernt. Dann Alles in Stücke schneiden. Vollkorntoast von der Rinde befreien und in Würfel schneiden.
6
Zwiebeln entkleiden, halbieren und in Halbringe schneiden.
7
Oliven in Ringe schneiden.
8
Limette auspressen.
9
Walnüsse in einer Pfanne OHNE Fett anrösten.
10
Zucchini waschen, trocknen, halbieren und in ca. 5 mm große Würfel schneiden.
11
Petersilie von den Stengeln rupfen, Stengel aufbewahren.
12
Steinbeißer waschen und trockentupfen
Zubereitung der kalten Paprikasauce:
13
In einem Messbecher habe ich zuerst das Olivenöl, dann das Tomatenmark und den Limettensaft gegeben und gut mit dem Zauberstab durchgemixt.
14
Nun kommen nach und nach die Paprika (pürieren), Tomatenstücke (pürieren), Pfefferschote (pürieren) und die Walnusskerne (ebenfalls pürieren) hinzu. Die übrig gebliebenen Petersilienstengel habe ich auch klein geschnitten und mit hinzugefügt. Zum Schluß noch mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Sauce ist nun fertig (kann übrigens gut am Vortag vorbereitet werden) und ab damit in den Kühlschrank.
Das Zucchinigemüse:
15
Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Zucchiniwürfel darin gut anbraten. Dann die Zwiebeln zufügen und ebenfalls anbraten. Kurz vor dem Ende der Bratzeit die Oliven und Petersilie zugeben und alles mit Pfeffer und wenig Salz würzen.
Steinbeißer:
16
Den Steinbeißer in Stücke schneiden, pfeffern, salzen und mehlieren. Überschüssiges Mehl abklopfen.
17
Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und den Steinbeißer von jeder Seite ca. 3-4 Min. bei mittlerer Hitze braten.
18
Nun ist Alles fertig und kann auf Tellern angerichtet werden. Dazu schmeckt ein leichter, trockener Weißwein und evtl. etwas Baguette oder Reis. Jeder, wie er/sie mag.

KOMMENTARE
Steinbeißer Filet mit kalter Paprikasauce und Zucchinigemüse

Benutzerbild von Waltl
   Waltl
Kaum hat die liebe Gabi neue Beißerchen, schon beißt sie auf Stein und Granit herum. Es ist ja kaum zu glauben, was so ne entbehrungsreiche Zeit ausmacht, erst konnte Gabilein fast nich mal Püree beißen und nun beißt sie Steine auf, um zu kontrollieren, ob da eventuell ein Fisch drinne is, newoar. Außerdem, liebste aller Gabis, hast Du Dein Gericht wieder tolle beschrieben und bebildert, sodaß wohl jeder Dodl nun weiß, wie´s jemacht wird. Baba und janz liebe Grieße von mia, dem Almösi (hab nen neuen Titel erworben) !
HILF-
REICH!
Benutzerbild von OSB-Cranz
   OSB-Cranz
Ich beneide Dich, wegen Deinen Fischrezepten. Den einzigen (einzigsten... lach) frischen Fisch welchen ich bekomme, ist eine olle geräucherte, eingeschweißte Makrele für 4,99 EUR. Einfach lecker....nun mach mal daraus Dein Steinbeißerfilet. Spaß beiseite.....das Gemüse und die Paprikasauce zu dem Filet stelle ich mir total lecker vor. MACH WEITER SO!!!!! Dein Andy.
Benutzerbild von Fw-Commander
   Fw-Commander
Da hast du wieder ein ganz wunderbares Fischgericht zubereitet. DasLesen alleine schon macht große Freude. Super gekocht und gerne 5*. VG Frank
Benutzerbild von lunapiena
   lunapiena
Hat das einen besonderen Grund, warum du Paprikaschote, Tomate und Peperoni im Ganzen im Rohr garst? Ich würde sie wahrscheinlich vorher teilen, die Kerne entfernen und erst nach dem Garen die Haut abziehen. Würde eventuell auch schneller gehen. Deinen Steinbeißer muss ich (leider) gegen Zander oder anderen Süßwasserfisch austauschen, aber ansonsten bin ich mit vollen Einsatz dabei. Eine sehr ausgewogene Geschichte, die du da auf den Tisch gebracht hast, zumal man ja die Soße durchaus auch zu sehr viel anderen Gerichten oder Gegrilltem reichen kann.
Benutzerbild von toskanine
   toskanine
Steinbeisser ist ein wunderbarer Fisch und Du hast ihn wunderbar zubereitet. Ich hätte zum Steinbeisser noch ein paar Aromaten wie Knobi und Kräuter in die PFanne gegeben, aber das ist persönlicher Geschmack.

Um das Rezept "Steinbeißer Filet mit kalter Paprikasauce und Zucchinigemüse" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung